"Kontrollen sind nicht machbar"

- München - Auf deutschen Flughäfen gibt es auch nach dem Verdacht auf eine ungewöhnliche gefährliche Lungenentzündung in Frankfurt bisher keine vorbeugenden Gesundheitskontrollen. "Prophylaktische Kontrollen in allen Flugzeugen aus bestimmten asiatischen Ländern sind wegen der hohen Anzahl nicht machbar", sagte eine Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen. Letztlich liege die Verantwortung für Vorsorgemaßnahmen bei den Landesgesundheitsbehörden.

<P>Auch auf dem Münchner Flughafen hat der Infektionsalarm nicht zu speziellen Sicherheitsmaßnahmen geführt. Passagiere aus Asien werden nicht besonders behandelt. Das Bordpersonal ist jedoch angehalten, aufmerksam auf Symptome der Krankheit zu achten.<BR><BR>In Italien setzte das Gesundheitsministerium Kontrollen an den internationalen Flughäfen in Rom und Mailand in Kraft. In Großbritannien wurden aus Asien heimkehrende Reisende aufgefordert, auf Symptome für die mysteriöse Art von Lungenentzündung zu achten. Am Flughafen Wien werden alle aus China und Singapur einreisenden Passagiere seit Sonntag zum Gespräch mit einem Arzt gebeten. </P><P>Der Mediziner solle nicht nur mögliche Symptome erkennen, sondern die Menschen auch über den Verlauf der Krankheit informieren. Zuvor hatte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Flugpersonal angewiesen, auf Symptome des Schweren Akuten Atemnotsyndroms (SARS) zu achten. Dazu zähle Fieber über 38 Grad, Atemnot oder Husten.</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare