+
Mit GIMP können kostenlos Bilder bearbeitet werden. Foto: dpa-infocom

Kostenlose Bildbearbeitung GIMP: Neue Ebenen anlegen

Mit einem Trick lassen sich in der kostenlosen Bildbearbeitung GIMP deutlich schneller neue Ebenen anlegen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Die kostenlose Bildbearbeitung GIMP bietet eine Menge Möglichkeiten. Eine der Profi-Funktionen der beliebten Gratis-Software ist die Möglichkeit, dass man Bilder in mehreren Ebenen gestalten kann.

Großer Vorteil: So lassen verschiedene Bildelemente voneinander getrennt bearbeiten. Beim Erstellen einer neuen Ebene fragt GIMP normalerweise immer zuerst nach, welche Farbe die Ebene erhalten soll. Zur Auswahl stehen hier die aktuelle Vordergrund- oder Hintergrund-Farbe, ein neutrales Weiß oder das Weglassen jeglicher Füllung, indem die Option Transparenz markiert wird. Mit einem Trick lassen sich neue Ebenen schneller anlegen.

Will man eine neue Ebene ohne diesen Zwischenschritt anlegen, hält man einfach beim Klick auf die Funktion "Neue Ebene" auf der Tastatur die [Umschalt]-Taste gedrückt. Dadurch greift GIMP, anstelle nachzufragen, einfach auf die zuletzt genutzten Einstellungen für neue Ebenen zurück. Diese gelten nur bis zum Schließen von GIMP.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratschläge für den Daten-Nachlass
Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre …
Ratschläge für den Daten-Nachlass
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist im vollen Gange. Und auch bei den iOS-Gamern ist das Kicker-Fieber ausgebrochen, wie die gute Platzierung von "FIFA …
Game-Charts: Echtzeit-Strategie und WM-Spaß
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und …
Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro
Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen …
Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.