Kreise: Deutsche Bahn verkauft Arcor-Anteile an Vodafone

Berlin - Die Deutsche Bahn verkauft ihren 18-prozentigen Anteil am Telekommunikationsunternehmen Arcor an den britischen Konzern Vodafone. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur (dpa) in Berlin aus Aufsichtsratskreisen. Der Kaufpreis betrage rund 330 Millionen Euro, hieß es.

Der Aufsichtsrat habe das Geschäft am Donnerstag genehmigt. Damit bestätigten sich entsprechende Informationen der "Financial Times Deutschland" (Freitag). Vodafone kann damit seine deutsche Festnetztochter Arcor komplett übernehmen. Die Zeitung hatte berichtet, die Bahn und Vodafone hätten monatelang verhandelt. Ursprünglich habe Bahn-Finanzvorstand Diethelm Sack mehr als 400 Millionen Euro erlösen wollen. Die Deutsche Bank wird nach Informationen der Zeitung ihren achtprozentigen Arcor-Anteil ebenfalls an Vodafone verkaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare