Kreise: Deutsche Bahn verkauft Arcor-Anteile an Vodafone

Berlin - Die Deutsche Bahn verkauft ihren 18-prozentigen Anteil am Telekommunikationsunternehmen Arcor an den britischen Konzern Vodafone. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur (dpa) in Berlin aus Aufsichtsratskreisen. Der Kaufpreis betrage rund 330 Millionen Euro, hieß es.

Der Aufsichtsrat habe das Geschäft am Donnerstag genehmigt. Damit bestätigten sich entsprechende Informationen der "Financial Times Deutschland" (Freitag). Vodafone kann damit seine deutsche Festnetztochter Arcor komplett übernehmen. Die Zeitung hatte berichtet, die Bahn und Vodafone hätten monatelang verhandelt. Ursprünglich habe Bahn-Finanzvorstand Diethelm Sack mehr als 400 Millionen Euro erlösen wollen. Die Deutsche Bank wird nach Informationen der Zeitung ihren achtprozentigen Arcor-Anteil ebenfalls an Vodafone verkaufen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Wer im Internet auf dem Laufenden bleiben will, abonniert Newletter verschiedener Dienstleister. Weil viele User sie aber per E-Mail erhalten, fehlt ihnen oftmals die …
Newsletter in RSS-Feed umwandeln
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
X100F und X-T20 - So heißen die zwei neuen Kameramodelle, die Fujifilm im Februar in den Handel bringt. X100F ist die jüngste Generation der Kompaktkameraserie X, X-T20 …
Zwei neue APS-C-Kameras von Fujifilm
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Kartendienste ermöglichen eine bessere Orientierung. Wer eine Gegend nicht kennt, kann sie sogar von oben in einer 3D-Ansicht studieren. Diese Funktion steht auch Usern …
3D-Städteansichten in Windows 10 abrufen
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen

Kommentare