Kritik an DSL-Angeboten der Telekom für Wiederverkäufer

- Bonn - Die Stadtnetzbetreiber haben die neuen DSL-Angebote der Deutschen Telekom für Wiederverkäufer scharf kritisiert. Diese Anbieter ohne eigenes Netz erhielten die Möglichkeit, den schnellen Internetzugang zu Dumpingpreisen einzukaufen, teilte der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) mit.

Gegenüber den Preisen, die ein Telekom-Endkunde für die ursprünglichen DSL-Produkte zahlen müssten, würden Rabatte zwischen 30 und 54 Prozent gewährt. "Kommt das so durch, können wir unsere Geschäftsmodelle für das Festnetz beerdigen", erklärte BREKO-Geschäftsführer Rainer Lüddemann in Bonn.

Für den Verband, bei dem regionale Telefonanbieter wie Netcologne, HanseNet oder Versatel, aber auch der größte Telekom-Konkurrent Arcor organisiert sind, sei der Preis für die Anmietung der Leitung zum Endkunden (TAL) die entscheidende Bezugsgröße. Hierfür fielen monatlich 12,48 Euro an. Erhielten die so genannten Reseller aber schon DSL-Produkte, die unter diesem Preis liegen, würden die BREKO- Firmen klar benachteiligt. Der Verband kündigte an, bei der Bundesnetzagentur wegen Entgeltmissbrauch vorzugehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Neue Games bringen neben einigen Klassikern viel Farbe in die iOS-App-Charts. Ganz vorn mit dabei ist das knallig bunte "Bloons". Aber auch kleine Pferdefans mischen in …
Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Verweigert eine Webseite den Zugriff, weil ein Werbeblocker aktiv ist, sollte man den Werbeblocker zeitweise abschalten. Das geht schnell und einfach.
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Musik von der Platte ist etwas kompliziert - dafür aber nostalgisch. Für ein ungestörtes Hörerlebnis ist es wichtig, den Plattenspieler an der richtigen Stelle …
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Falsche Gewinnmitteilungen, Sicherheitswarnungen, Angebote oder Gutscheine: Die Palette an unerwünschter Smartphone-Werbung ist so breit wie nervig. Doch wenn Banner das …
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden

Kommentare