"Kritische Sicherheitslücke" in Outlook

- München - Microsoft hat seine Kunden vor einer gefährlichen Sicherheitslücke im E-Mail-Programm Outlook 2002 gewarnt. Angreifer könnten diese ausnutzen, um auf Dateien auf dem PC des Anwenders zuzugreifen.

<P>Außerdem sei es möglich, auf dem Benutzersystem einen beliebigen Code auszuführen, teilte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag in München mit. Er empfahl den Microsoft-Kunden dringend, das so genannte Service Pack 3 für Office XP zu installieren, da damit die von Microsoft als "kritisch" eingestufte Sicherheitslücke geschlossen werden könne.</P><P>Das betroffene Programm Outlook 2002 ist als separates Produkt verfügbar und außerdem im Lieferumfang von Microsoft Office XP enthalten. Der Fehler tritt auf, wenn eine so genannte Mailto-Adresse ("mailto-URL") manipuliert wird, mit der normalerweise E-Mail- Adressen auf Webseiten angezeigt werden. Klickt man auf eine Mailto- Adresse im Web, öffnet sich das Standardprogramm für E-Mails und legt eine neue Nachricht an den entsprechenden Empfänger an. Bei den manipulierten Mailto-Adressen kann ein Angreifer dann ein eigenes Sabotageprogramm ausführen oder das Dateisystem des Rechners ausspionieren.</P><P>Microsoft hat zu der Sicherheitslücke weitere Detail-Informationen ins Web gestellt. Unter dieser Adresse kann auch das notwendige Service Pack herunter geladen werden. <BR><BR>@  http://www.microsoft.com/germany/ms/security/officesec.mspx</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Neue Games bringen neben einigen Klassikern viel Farbe in die iOS-App-Charts. Ganz vorn mit dabei ist das knallig bunte "Bloons". Aber auch kleine Pferdefans mischen in …
Beliebte Game-Apps: Reiterferien und Ballonangriff
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Verweigert eine Webseite den Zugriff, weil ein Werbeblocker aktiv ist, sollte man den Werbeblocker zeitweise abschalten. Das geht schnell und einfach.
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Musik von der Platte ist etwas kompliziert - dafür aber nostalgisch. Für ein ungestörtes Hörerlebnis ist es wichtig, den Plattenspieler an der richtigen Stelle …
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Falsche Gewinnmitteilungen, Sicherheitswarnungen, Angebote oder Gutscheine: Die Palette an unerwünschter Smartphone-Werbung ist so breit wie nervig. Doch wenn Banner das …
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden

Kommentare