Kuba startet eigene Facebook-Kopie

Havanna - Die Inselrepublik Kuba eine eigene Facebook-Variante namens "RedSocial" gestartet. Das Portal, eine Eins-zu-Eins-Kopie des Originalnetzwerk, ist jedoch nur innerhalb des Landes erreichbar.

Das Netzwerk "RedSocial" soll vorallem für Studenten ein virtueller Treffpunkt sein. Schon am ersten Tag hätten sich mehr als 6.000 Nutzer auf RedSocial registriert. Einem Bericht des Branchendienstes Meedia.de zufolge, soll der Dienst aber nur über das kubanische Intranet und damit nicht international erreichbar sein.

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Bei dem Netzwerk handelt es sich um einen verblüffend-ähnlichen Nachbau der original Facebook-Seite.

mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare