Kuba startet eigene Facebook-Kopie

Havanna - Die Inselrepublik Kuba eine eigene Facebook-Variante namens "RedSocial" gestartet. Das Portal, eine Eins-zu-Eins-Kopie des Originalnetzwerk, ist jedoch nur innerhalb des Landes erreichbar.

Das Netzwerk "RedSocial" soll vorallem für Studenten ein virtueller Treffpunkt sein. Schon am ersten Tag hätten sich mehr als 6.000 Nutzer auf RedSocial registriert. Einem Bericht des Branchendienstes Meedia.de zufolge, soll der Dienst aber nur über das kubanische Intranet und damit nicht international erreichbar sein.

Der große Facebook-Knigge

Der große Facebook-Knigge

Bei dem Netzwerk handelt es sich um einen verblüffend-ähnlichen Nachbau der original Facebook-Seite.

mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare