Künstliches Bombardement

- In unvorstellbar großer Zahl prasseln sie in jeder Sekunde aus dem All auf uns ein und durch uns hindurch: Neutrinos. In den Detektoren von Teilchenbeschleunigern lassen sie sich künstlich erzeugen.

Der natürliche Ursprungsort der fast masselosen Teilchen aber, von denen wir pausenlos bombardiert werden, ist die Sonne. Neutrinos tragen keine elektrische Ladung und sind mit unseren Sinnen nicht wahrnehmbar. Wenn in jeder Sekunde 100 Billionen der Teilchen unseren Körper durchdringen, spüren wir davon nichts. Auch im Experiment sind Neutrinos schwer nachzuweisen.<BR><BR>Außer den Neutrinos erreichen uns von der Sonne, ohne deren Licht und Wärme auf der Erde kein Leben möglich wäre, noch riesige Mengen weiterer Teilchen: stark energiegeladene Protonen und schwere Teilchen des Sonnenwinds, die der Korona der Sonne entspringen.<BR><BR> Vor allem der Sonnenwind kann unseren Alltag gehörig durcheinander wirbeln. Zeitweise kann er bei Satelliten, Kraftwerken und Navigationsgeräten zu Störungen oder gar Ausfällen führen. <BR><BR>Welchen außerirdischen Einflüssen wir auf der Erde unterworfen sind, wie in der Zukunft die Anzüge von Astronauten aussehen könnten oder auch die Frage nach der Existenz außerirdischen Lebens sind Themen im neuen GEO WISSEN-Sonderheft.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare