Der Künstler Salavat Fidai erstellt mikroskopische Kunstwerke und präsentiert sie bei Instagram. Foto: www.instagram.com/salavat.fidai/

Kunstwerke im Miniaturformat

Meerbusch (dpa-infocom) - Eigentlich müssen Kunstwerke eine gewisse Größe haben, damit man sie auf sich wirken lassen kann. Aber das ist nicht immer zwingend erforderlich. Auch kleine Kunstwerke können ganz groß rauskommen. Das beweisen die Werke des russischen Künstlers Salavat Fidai, der sich darauf spezialisiert hat, Bilder im Winzformat zu erstellen. Mit Vorliebe bemalt Fidai Kürbiskerne. Er benutzt dazu einen Minipinsel und zaubert mit viel Geschickt beeindruckende Bilder auf die winzige Fläche.

Das dauert seine Zeit und fordert viel Geschick. In einem Youtube-Video kann man Fidai dabei zusehen, wie die Sternennacht von Van Gogh auf einem Kürbiskern Platz findet. Ein Streichholz neben dem Kern dient als Größenvergleich und lässt den Zuschauer staunen. Salavat Fidai lässt aber auch Winz-Skulpturen entstehen: Der Russe schnitzt zum Beispiel Figuren in Bleistiftspitzen. Die Ergebnisse sehen beeindruckend aus.

Fidais Instagram-Kanal hat bereits über 28.000 Follower. Hier sind nicht nur die fertigen Exponate zu sehen, sondern mitunter auch Fotos und Videos der Entstehung. Dass man kaum glauben kann, dass jemand in der Lage ist, auf so kleinem Raum derartige Werke zu erstellen, macht die Faszination aus.

Fidais Instagram-Kanal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.