+
Vorsicht bei Kurzlinks: Auch Online-Kriminelle nutzen die verkürzten URLs und führen Internetnutzer so auf dubiose Webseiten. Foto: Ralf Hirschberger

Kurzlinks auf der Spur

Kurz-URL-Dienste wie Bitly verkürzen Links, die dann für Kurznachrichten genutzt werden können. Doch die aussagefreien Kurzlinks werden regelmäßig von Kriminellen missbraucht. Wie sich Internetnutzer vor den Irreführern schützen können.

Berlin (dpa/tmn) - Verkürzte Links sind ziemlich praktisch. Sie dampfen umständliche und lange Webadressen auf einige knappe Zeichen ein, was sie dann auch für die Nutzung in SMS oder Twitter qualifiziert.

Aber auch Online-Kriminelle nutzen und missbrauchen Linkverkürzer-Dienste. Klickt man dann auf einen per SMS, Messenger oder E-Mail empfangenen Kurzlink, landet man etwa auf dubiosen Internetseiten. Es gibt aber Möglichkeiten, die tatsächliche Zieladresse aufzudecken.

Pluszeichen: Beim häufig verwendeten Dienst Bitly reicht es, ein Pluszeichen hinter die Adresse zu schreiben. Per http://bit.ly/beispieladresse+ landet man dann erst einmal auf einer Analysewebseite für den Link. Hier werden nicht nur die tatsächliche Zieladresse gezeigt, sondern auch Zugriffszahlen und weitere Informationen.

Webseite: Für andere verkürzte Adressen gibt es die Webseite Longurl.org. Hier kann der Link hineinkopiert und überprüft werden. LongURL gibt es auch als Browsererweiterung für den Firefox-Browser.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Drahtloses Internet hat inzwischen einen ähnlichen Stellenwert wie Strom, Wasser oder Gas. Das WLAN soll verfügbar sein und reibungslos funktionieren. Nun verunsichert …
Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal

Kommentare