"C U L8r" für "See you later"

- London - Das Schreiben von SMS-Texten auf dem Handy kann nach einer britischen Studie bei Kindern die sprachliche Ausdruckskraft und die Fantasie fördern. Eine Untersuchung der Universität Coventry unter Elfjährigen ergab, dass regelmäßige SMS-Schreiber bei Sprachtests ihren gleichaltrigen Mitschülern in nichts nachstehen.

Im Gegenteil: "Die besten SMS-Schreiber hatten auch die beste Rechtschreibung und den besten Wortschatz", sagte die Psychologin Beverley Plester der Zeitung "The Times" (Samstag).

Der Studie zufolge müssen sich Kinder beim Schreiben der kurzen Mitteilungen mehr Gedanken darüber machen, wie sie sich möglichst klar ausdrücken. Die phonetische Verformung von Nachrichten - also zum Beispiel "C U L8r" für "See you later" ("Bis später") rege auch das Nachdenken über Sprache an. In Großbritannien bekommen Kinder nach einer anderen Studie inzwischen mit durchschnittlich acht Jahren das erste Mobiltelefon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Fernseher mit 65 Zoll Bildschirmdiagonale bringen nahezu Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände. Für empfehlenswerte Geräte sollte man allerdings rund 2.500 Euro über …
Kinofeeling für zu Hause: Aktuelle 65-Zoll-Fernseher im Test
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern

Kommentare