+
Energizer hat derzeit mächtig Ärger in den USA: Ein Gerät wurde mit verseuchter Software ausgeliefert.

Ladegerät mit Trojaner ausgeliefert

Washington - Der Hersteller Energizer nimmt nach entsprechenden Warnungen ein USB-Akkuladegerät aus dem Handel. Grund: Die Software zu dem Gerät ist mit einem Trojaner versucht.

Das USB-Akkuladegerät "Energizer Duo USB battery charger" sorgt in den USA derzeit für mächtig Wirbel. Grund: Es wurde mit verseuchter Software ausgeliefert. Nach einer Warnung des US-CERT ermöglicht ein Trojaner Angreifern den Zugriff auf Window-Rechner. Es installieren sich bei Betrieb des Gerätes Programme, mit denen Angreifer Dateien senden und empfangen sowie diverse Programme ausführen können.

Der Hersteller hat das Produkt nun vom Markt genommen und auch den Download der zugehörigen Software gestoppt. Energizer teilte mit, man habe keine Ahnung wie der Schädling in die Software gekommen ist. "Wir arbeiten derzeit eng mit der CERT und der US-Regierung zusammen, um zu verstehen, wie der Code in die Software kommen konnte."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare