+
Das Erstellen eines  Traumgirls wie dieses Lara Croft-Double ist nur eine Möglichkeit der neuen Werkzeuge des Erotik-Spiels "3D SexVilla 2".

3D SexVilla 2: Jetzt mit Lara Croft und neuem Sexspielzeug

München - Die neue Version eines Erotikspiels ermöglicht Sex mit Lara Croft. Mit Werkzeugen zum Erstellen von Charakteren und originellen Sexspielzeugen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Auf 72 Screenshots stellt das Online-Fachmagazin pcaction.de die beinahe unbegrenzten Möglichkeiten der neuen Version des Erotikspiels "3D SexVilla 2" vor.

Ganz egal, ob Lara Croft oder Charaktere aus anderen Video-Games wie "Mortal Combat" oder "World of Warcraft": Mit neuen Werkzeugen fällt das Nachbauen virtueller Traumfrauen oder auch der Nachbarin gar nicht mehr schwer.

Zudem würden verbesserte Sexsimulationen für noch realistischeren und lebendigeren Sex sorgen, wirbt der Hersteller und Anbieter thriXXX Software GmbH auf der Website 3dmodels.de für das neue Programm.

Pcgames.de zitiert die Pressemitteilung von thriXXX folgendermaßen: "Unterschiedliche Locations, diverse Körperstellungen und frei schwenkbare Kameraperspektiven bieten darüber hinaus jegliche Freiheiten individuellen Geschmacks."

In einem Ranking der besten PC-Sexspiele belegte die Vorgängerversion "3D SexVilla" den ersten Platz.

pie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.