+
Nutzer, die etwa ein Smartphone mit guter Kamera und seniorengerechter Software-Anpassung wünschen, können ihr Gerät mit der Launcher-App aufrüsten. Foto: Matthias Balk

Launcher-App macht Handy zum Senioren-Smartphone

Wer sich im Alter ein spezielles Senioren-Smartphone anschaffen möchte, muss dafür meist etwas Geld in die Hand nehmen. Außerdem bleibt die Auswahl begrenzt. Mit einer App werden aber auch andere Modelle seniorentauglich.

Berlin (dpa/tmn) - Spezielle Android-Smartphones für Senioren kosten um die 250 Euro. Die Geräte vereinfachen die Nutzung oft enorm, sind aber meist eher schlecht ausgestattet, berichtet das "c't"-Magazin (Ausgabe 10/15).

Für das gleiche Geld erhalte man Smartphones mit besserer Hardware, aber eben ohne Software-Anpassung. Wer beispielsweise Wert auf die besonders gute Kamera eines Modells legt, kann dieses trotzdem kaufen und dann die Benutzeroberfläche und Bedienung mit einer sogenannten  Launcher-App vereinfachen. Wirklich empfehlenswert sei in diesem Zusammenhang derzeit aber nur der BIG-Launcher, so die Experten.

Die Anwendung kann kostenlos ausprobiert werden und kostet in der Vollversion zehn Euro. Unter Umständen bietet das Wunschsmartphone aber auch einen brauchbaren Modus für einfache Bedienung, der in den Einstellungen aktiviert werden kann. Grundsätzlich können Senioren-Smartphones, Launcher und Einfach-Modi auch für alle interessant sein, die nicht mehr Zeit als unbedingt nötig mit den technischen Feinheiten eines Smartphones verbringen möchten, raten die Experten.

Kostenloser BIG-Launcher zum Ausprobieren

Kostenpflichtiger BIG-Launcher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Fujifilm will eine neue Kompaktkamera auf den Markt bringt. Sie heißt XF10 und zeichnet sich durch einen großen Sensor aus. Das Modell weist aber auch noch eine andere …
Kompaktkamera mit Spiegelreflex-Sensor und Festbrennweite
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Sprachassistenten erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Mittlerweile nutzt jeder fünfte Verbraucher einen solchen Helfer. Die Übrigen stehen den digitalen …
Mit Sprachassistenten arbeitet jeder fünfte Internetnutzer
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
Die App-Charts dieser Woche stehen im Zeichen der Bildbearbeitung: Das Programm "Affinity Photo" von Serif Labs landete auf Platz 4 der meistgekauften iPad-Apps. Eine …
Top Apps: Fotos bearbeiten im iPhone und iPad
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.