+
So könnte das iPhone 8 möglicherweise aussehen, das voraussichtlich im Herbst vorgestellt wird.

Viele Neuerungen

Bilder geleakt! Sieht so das neue iPhone 8 aus?

  • schließen

Cupertino - Zeigt ein Leak Bilder vom neuen iPhone 8? Insider-Infos zeigen, an welchen Neuerungen die Apple-Entwickler tüfteln.

Update vom 23. August 2017: Noch im September will Apple sein neues Smartphone, das iPhone 8, präsentieren. Wir haben für Sie alle wichtigen Infos gesammelt und beantworten die acht brennendsten Fragen.* 

Apple feiert Geburtstag. 10 Jahre ist es nun her, dass Steve Jobs in San Francisco das erste iPhone präsentierte. Seither ist viel passiert: Andere Mobiltelefon-Hersteller sind auf den Zug aufgesprungen und konkurrieren mittlerweile auf Augenhöhe mit dem „Erfinder des Smartphones“ Apple. Erst im letzten Jahr schickte Google sein neuestes Smartphone-Flaggschiff „Pixel“ gegen Apple ins Feld.

Zum zehnjährigen Jubiläum wird erwartet, dass Apple sich in diesem Jahr auf keinen Fall die Show stehlen lassen will. Das iPhone 8 könnte daher mit zahlreichen technischen Neuerungen für Furore sorgen. Technik-Magazine spekulieren über kabelloses Aufladen, ein „Infinity“-Display wie beim Samsung S8 und über eine Dual-Kamera, die eine starke Virtual-Reality-Erfahrung bieten soll. Wir haben die neuesten iPhone-Gerüchte bereits für Sie zusammengefasst.

Leak: Bilder im Netz lüften iPhone-8-Geheimnis

Nicht nur über das Innenleben des neuen Apple-Smartphones wollen Technik-Experten bereits einiges wissen, auch über das Design wird immer mehr bekannt. So postete kürzlich Benjamin Geskin in seinem Twitter-Account @VenyaGeskin1 Bilder, die vermutlich Prototypen des iPhone 8 zeigen. Es ist nicht sicher, dass es sich dabei tatsächlich um ein Apple-Produkt handelt, da auf der Rückseite das Apfel-Logo fehlt. Ansonsten erinnert das Smartphone tatsächlich stark an altbekannte Apple-Designs. Wenn die Bilder echt sind, lautet das Motto eindeutig: „Back to the roots“. Viele fühlen sich durch die weichen Kanten und den sichtbaren Metallrahmen an das Design des ersten iPhone von 2007 und an den iPod Classic erinnert.

Sollten die Bilder einen echten Dummy des iPhone 8 zeigen, handelt es sich dabei vermutlich um einen Testprodukt für Zubehör-Hersteller. Laut einem Bericht von 9TO5Mac stammen die Bilder von einem Foxconn-Mitarbeiter. Zubehör-Hersteller wie Foxconn benötigen solche Prototypen ohne technisches Innenleben, um ihre Produkte wie Handy-Hüllen an neue Smartphone-Modelle anzupassen. 

Leak: Möglicher Bauplan des iPhone 8 aufgetaucht

Außerdem postete Geskin auch einen gezeichneten Bauplan des vermeintlichen iPhone 8. Darauf lassen sich die zahlreichen Änderungen erkennen, die laut den im Netz kursierenden Gerüchten fürs neue iPhone vorgesehen sind.

Wie das iPhone 8 am Ende wirklich aussehen wird, wird die Welt wohl erst im Herbst erfahren. Fest steht schon jezt: Es wird teuer. Wer deshalb lieber die Finger lässt von Hochglanz-Produkten von Apple, Samsung und Co., dem fällt die Auswahl angesichts zahlreicher Mittelklasse-Produkte meist schwer. Wir haben für Sie getestet, was Billig-Smartphones wirklich drauf haben.

Auf merkur.de* finden Sie weitere Gerüchte um das iPhone 8, das nun erstmals im Netz registriert worden ist

*merkur.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

lg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Keine Rezeptsammlung ist so gut wie die eigene. Ein neues Onlineportal macht es nun besonders einfach, die besten Rezepte aus den unterschiedlichsten Quellen an einer …
Surftipp für die persönliche Rezeptesammlung
Ungerade und gerade Seiten drucken
Wer sein Paper gerne beidseitig bedrucken möchte, kann eine praktische Druckoption in Word nutzen: Erst die geraden, dann die ungeraden Seiten drucken.
Ungerade und gerade Seiten drucken
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers

Kommentare