Lehrer warnen vor "teurer" Hausaufgabenhilfe via Internet

- Berlin - Hausaufgaben- oder Referatsbörsen im Internet können nach Ermittlungen des Deutschen Philologenverbandes (DPhV) Schülern unter Umständen teuer zu stehen kommen.

<P>Eine große Anzahl von Anbietern habe "Dialer" auf den Internet-Seiten installiert, die sich weitgehend unbemerkt auf dem PC des Nutzers einnisteten und sehr kostenintensive Telefonverbindungen über 0190-9er Nummern aufbauten, warnte der Vorsitzende der Gymnasiallehrerorganisation, Heinz Peter Meidinger am Freitag.</P><P>Dem Verband lägen Klagen vor, wonach ahnungslosen Schülern Kosten für einmalige Verbindungsaufrufe von 30 bis 50 Euro entstanden seien. Die meisten Anbieter hätten zwar die hohen Verbindungspreise auf ihrer Seite angeben, "aber völlig versteckt im Kleingedruckten und häufig durch die notwendige Aktivierung von 'ok'-Zugangstasten getarnt", heißt es weiter.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare