+
So haben die Schüler ihre Lehrerin sicher noch nie gesehen: Auf einer DVD mit Szenen aus dem Schuljahr war auch ein privates Sex-Filmchen der Lehrerin.

Lehrerin gibt Schülern DVD mit eigenem Sex-Filmchen

Sacramento - Es sollte eine DVD mit den schönsten Momenten des Schuljahres sein. Doch die Lehrerin einer Schule in den USA hatte auf der DVD für ihre Fünftklässler auch ein Sexfilmchen - mit ihr in der Hauptrolle.

Die DVD beinhaltete die schönsten Szenen des vergangenen Schuljahres einer 5. Klasse an der Isabelle Jackson Grundschule in Sacramento. Mitten in einem Beitrag der zeigte, wie die Mädchen und Buben ihre selbstgeschriebenen Märchen vorlasen, war das selbstgedrehte Sex-Filmchen hineingeschnitten.

Die Lehrerin erfuhr erst von diesem peinlichen Missgeschick, als ein Vater einer ihrer Schüler anrief. Die Frau informierte sofort alle Eltern ihrer Schulklasse und bat darum, die DVD zu zerstören.

Wie CBSnews berichtet, wird dieser Vorfall für die Lehrerin aber keine Konsequenzen haben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polaroid Pop fährt dreigleisig
Fotos aufnehmen, ausdrucken, speichern: Die Polaroid Pop kann drei Dinge auf einmal - und noch mehr. Full-HD-Videos zum Beispiel. Zudem ist die Kamera mit einer WLAN- …
Polaroid Pop fährt dreigleisig
OneNote-Daten als PDF speichern
Nicht jeder kann alle seine Ideen und Einfälle im Kopf behalten. Die Lösung ist ein Notizblock, den es auch in digitaler Form gibt. Ein solcher ist der OneNote von …
OneNote-Daten als PDF speichern
Sicherheitsrisiko: So werden Selfies zur Gefahr
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Pose zum Sicherheitsrisiko …
Sicherheitsrisiko: So werden Selfies zur Gefahr
So will Facebook gefälschte Nachrichten bekämpfen
Berlin - Facebook will im Jahr der Bundestagswahl auch in Deutschland härter gegen die Verbreitung gefälschter Nachrichten vorgehen. Wie das Unternehmen die Fake News …
So will Facebook gefälschte Nachrichten bekämpfen

Kommentare