Leichtes Spiel für Hacker

- Washington - Der amerikanische Softwareriese Microsoft hat vor einer neuen Sicherheitslücke in seinem Windows-Betriebssystem gewarnt. Betroffen seien unter anderem Computer, die mit Windows 2000 und Windows XP ausgestattet sind, gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt.

<P>Die Schwachstelle mache die Computer angreifbar für Attacken von Hackern aus dem Internet. Die Hacker könnten die Computer vollkommen in ihre Kontrolle bringen. Microsoft bietet den notwendigen Schutz (patch) vor den Angriffen kostenlos auf seiner Homepage an. Computer, die mit Windows Millennium oder den älteren Windows- Versionen 95 und 98 ausgestattet sind, seien nicht gefährdet.</P><P>Im August hatte eine ähnliche Sicherheitslücke dazu geführt, dass weltweit mehrere Millionen Computer vom so genannten Blaster- oder Lovesan-Virus infiziert worden waren.</P><P>Im Internet: http://www.microsoft.com/germany/ms/security/windowssicherheit.htm </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Co.: Viele Menschen sind in mehreren Netzwerken unterwegs. Für sie ist das Foto-Tool Landscape praktisch.
Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Mozilla-Nutzer wissen es vielleicht gar nicht. Seit der Version 55 können sie Screenshots über den Browser anfertigen. Sie müssen die Funktion nur aktivieren.
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören
Audionachrichten sind praktisch. Sie sind schnell aufgesprochen und angehört. Die privaten Dinge soll aber keiner mitbekommen. Wer sich in bestimmten Situationen mehr …
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören

Kommentare