+
Das Surface Book erhält mit der neuen Performance Base (unten, nicht einzeln erhältlich) eine stärkere Grafikkarte und mehr Batterieleistung. Foto: Microsoft

Anfang 2017 auf dem Markt

Leistungsupdate für Microsofts Surface Book

Eine Tastatur muss nicht immer nur ein bloßes Eingabe-Gerät sein. Das zeigt Microsoft mit seinem neuen Tastatur-Dock, das es in sich hat. Es soll für eine längere kabellose Nutzung und eine bessere Grafik sorgen.

New York (dpa/tmn) - Microsoft spendiert den Spitzenmodellen seines Surface Books ein leistungsfähigeres Tastatur-Dock. Das Performance Base genannte neue Unterteil der Tablet-Notebook-Kombination enthält nun mit der Geforce GTX 965M eine stärkere Grafikkarte und mehr Akkukapazität.

Laut Microsoft sollen so bis zu 16 Stunden Nutzung möglich sein. Weil auch ein neues Kühlsystem eingebaut wurde, ist das neue Tastaturdock etwas dicker als sein Vorgänger. Das Surface Book mit Performance Base wird laut Microsoft Anfang 2017 und nur in Verbindung mit dem unverändert bleibenden Tabletteil ausgeliefert. Einen Einzelverkauf soll es den Angaben nach nicht geben. Der Preis für den flotteren Hybriden: Rund 2300 US-Dollar (circa 2100 Euro).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Barcelona - Beim Mobile World Congress in Barcelona wurde das neue, alte Nokia 3310 vorgestellt. Wir sagen Ihnen, was das Nokia 3310 alles kann, worauf Sie verzichten …
Nokia 3310 ist zurück: Schon diese Woche zu kaufen?
Zeitdokument: Das erste Selfie-Video der Welt
Heute sind Selfies, egal ob als Foto oder Video, eine Selbstverständlichkeit. Doch 1967? Da war das eine Sensation. Hier ist das erste Selfie-Video der Welt.
Zeitdokument: Das erste Selfie-Video der Welt
Absatz-Abstände in Word anpassen
In der Textverarbeitung Microsoft Word lässt sich das Textdesign individuell einstellen. Ein angemessener Zeilen- und Zeichenabstand verbessert die Lesbarkeit.
Absatz-Abstände in Word anpassen
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?
Während Top-Handys 1.000 Euro kosten können, gibt es auch ein immer größeres Angebot von günstigen Smartphones für gerade mal 200 Euro. Was ist besser?
Günstige Handys im Test: Was können Billig-Smartphones?

Kommentare