Leuchtende Wissenschaft

- Unter dem Motto "München leuchtet für die Wissenschaft" stellt die Bayerische Akademie der Wissenschaften berühmte Münchner Forscher vor. Die neue Reihe startet am Montag, 12. Juni, mit einem Vortrag über den Begründer der Altkatholischen Kirche "Ignaz von Döllinger".

Referent ist im Ehrensaal des Deutschen Museums der Historiker Professor Horst Fuhrmann, langjähriges Mitglied der Monumenta Germaniae Historica. In den darauf folgenden Wochen wird Prinzessin Therese von Bayern, das erste weibliche Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, vorgestellt sowie der Chemiker Justus von Liebig. Der Eintritt ist frei, alle Vorträge beginnen um 18 Uhr.

Wer an den Vorträgen nicht teilnehmen kann, hat am 12. und 13. Juli die Gelegenheit, Mitschnitte auf BR-alpha zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
In der Schule, im Schwimmbad oder Krankenhaus - Smartphones sind überall. Aber nicht überall sind sie auch gern gesehen. Wie verhalten sich Lehrer und Ärzte, wenn …
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
Moral und Emotion pushen Posts in sozialen Netzwerken
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts in sozialen Netzwerken

Kommentare