Leuchtende Wissenschaft

- Unter dem Motto "München leuchtet für die Wissenschaft" stellt die Bayerische Akademie der Wissenschaften berühmte Münchner Forscher vor. Die neue Reihe startet am Montag, 12. Juni, mit einem Vortrag über den Begründer der Altkatholischen Kirche "Ignaz von Döllinger".

Referent ist im Ehrensaal des Deutschen Museums der Historiker Professor Horst Fuhrmann, langjähriges Mitglied der Monumenta Germaniae Historica. In den darauf folgenden Wochen wird Prinzessin Therese von Bayern, das erste weibliche Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, vorgestellt sowie der Chemiker Justus von Liebig. Der Eintritt ist frei, alle Vorträge beginnen um 18 Uhr.

Wer an den Vorträgen nicht teilnehmen kann, hat am 12. und 13. Juli die Gelegenheit, Mitschnitte auf BR-alpha zu sehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Um bei Instagram oder Snapchat einen guten Eindruck zu machen, kommt es auf die richtigen Bilder an. Viele iOS-Nutzer greifen daher auf das Bildbearbeitungsprogramm …
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Der Anbieter Navigon schränkt sein App-Angebot massiv ein. Für die betroffenen Navigations-Apps können keine neuen Inhalte mehr heruntergeladen werden. Gründe für diese …
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer
Statt weltweit twittern lieber lokal kommunizieren? Das ermöglicht die Plattform Jodel. Nutzer können sich im Umkreis von 10 Kilometern mit anderen austauschen - und das …
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer
App gegen Hasskommentare von Nutzern gut angenommen
Viele Internnutzer unterstützen das Vorhaben, Hassbotschaften aus dem Internet zu verbannen. Die aus Österreich stammende App "BanHate" erleichtert es ihnen. Auch in …
App gegen Hasskommentare von Nutzern gut angenommen

Kommentare