+
Das Mittelklasse-Smartphone gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: Als günstigste Variante Q6α (rechts), als Standard-Ausführung Q6 (Mitte) und als umfangreichstes Modell Q6+ (links). Foto: LG/dpa-tmn

Drei Ausführungen erhältlich

LG bringt Mittelklasse-Smartphone Q6 mit 18:9-Display

Der koreanische Elektronikunternehmen LG hat sein nächstes Smartphone-Modell angekündigt: Das Q6 zeichnet sich vor allem durch einen außergewöhnlichen Display und eine spezielle Kamera aus.

Seoul (dpa/tmn) - Mit dünnen Rändern und einem 5,5 Zoll großen 18:9-Display will das neue Q6-Smartphone von LG überzeugen. Der koreanische Hersteller verbaut im Q6 einige Komponenten des Premium-Modells G6.

LG bietet die Q6-Reihe in drei Ausführungen an, die sich im Arbeitsspeicher und Speicherplatz unterscheiden - angefangen beim günstigen Q6α mit 2 Gigabyte (GB) RAM und 16 GB Speicher.

Auf den Smartphones läuft das aktuelle Android 7.1.1 Nougat. Alle haben außerdem eine Rückkamera mit 13 Megapixeln Auflösung und eine Selfie-Kamera, die einen Weitwinkel von 100 Grad und 5 Megapixel bietet. Preise und genaues Erscheinungsdatum hat LG zunächst nicht genannt.

Ankündigung LG

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare