+
Vier neue Mittelklassehandys hat LG vorgestellt. Von rechts: das Joy, das Leon, das Spirit und das Magna. Foto: LG

LG bringt vier neue Mittelklasse-Smartphones

Barcelona (dpa/tmn) - LG zeigt auf dem Mobile World Congress (2. bis 4. März) neue Mittelklasse-Modelle zwischen vier und fünf Zoll Bildschirmgröße. Das LG Leon (4,5 Zoll), Spirit (4,7 Zoll) und Magna (5 Zoll) teilen sich eine Hardwareplattform mit 1,3 Gigahertz-Vierkernprozessor, einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 8 GB Festspeicher. Die eingebauten Kameras haben eine Auflösung von fünf und acht Megapixel (MP). Als Betriebssystem kommt Googles Android 5 zum Einsatz. Das LG Magna ist nur als 3G-Version verfügbar und hat eine austauschbare Batterie, die Modelle Spirit und Leon gibt es außerdem als LTE-Versionen.

Mit dem LG Joy wird ein weiteres 3G-Modell mit vier Zoll großem Bildschirm gezeigt. Mit 4 GB Speicherplatz, 512 Megabyte Arbeitsspeicher und 5-MP-Kamera richtet es sich eher an Nutzer mit geringen Ansprüchen. Alle vorgestellten Modelle sind ab April im Handel verfügbar. Preise wurden noch nicht genannt.

Mobile World Congress

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare