Lieber Geld als Studium

Abiturienten heute: - Immer weniger Abiturienten wollen nach der Schule ein Studium beginnen. Nur noch 69 Prozent aller Studienberechtigten haben sich im Jahr 2005 für den Beginn einer akademischen Ausbildung entschieden. Das berichtet das Hannoveraner Hochschulinformationssystem HIS. In den Vorjahren lag die Quote der Studienanfänger stets über 70 Prozent.

Der häufigste Grund, warum junge Menschen auf eine Uni-Ausbildung verzichten, ist offenbar der Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit. Doch auch die Studiengebühren halten viele davon ab. Jeder vierte fühlt sich dadurch finanziell überfordert, berichten die Statistiker in ihrer neuen Studie.

Diejenigen, die ein Studium absolvieren wollen, beginnen ihre Ausbildung immer häufiger direkt nach der Schule und nicht, wie bisher, ein oder zwei Jahre nach ihrem Abschluss.

Beliebteste Studienrichtung sind nach wie vor die Wirtschaftswissenschaften, die zwölf Prozent aller Studienberechtigen belegen. Beinahe ebenso beliebt sind die Lehramtsstudiengänge mit rund zehn Prozent Studentenanteil. Darauf folgt der Maschinenbau mit sieben Prozent.

Diplome sind mit 28 Prozent nach wie vor die am häufigsten angestrebten Hochschul-Abschlüsse. Nur neun Prozent der Absolventen beenden ihr Studium mit einem Bachelorabschluss.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.