"Li(e)ber Nordica" zeigt wertvolle Bücher

- Die Bibliothek des Instituts für Nordische Philologie an der LMU zählt mit ihren gut 65 000 Bänden zu den größten und wertvollsten Buchsammlungen außerhalb Skandinaviens. Welche Schätze und Kuriositäten dort lagern, wird jetzt in einer Ausstellung vor dem Lesesaal der Universtitätsbibliothek dokumentiert.

Unter dem Titel "Li(e)ber Nordica" haben Mitarbeiter und Studenten unter Federführung von Bibliothekarin Angelika Jirschik rund 120 Exponate zusammengetragen. In den 18 Vitrinen sind auch zahlreiche Bücher zu sehen, die normalerweise im "Giftschrank" der Bibliothek lagern, wie beispielsweise die "Runographia" aus dem Jahre 1675 (Foto). Desweiteren sind einige Faksimileausgaben zu bewundern, die zeigen, welche Bedeutung isländische und norwegische Handschriften im 14. Jahrhundert hatten. Zu ihnen zählt auch das berühmte Flateyjarb|2ok, die umfangreichse isländische Saga-Sammlung mit kunstvollen Verzierungen. <BR><BR>Gezeigt werden auch Bestände aus dem 18. und 19. Jahrhundert, unter ihnen wertvolle Erstausgaben von Dramen Henrik Ibsens oder August Strindbergs. Um die ganze Vielfalt der nordischen Bibliothek, die wegen ihres Renommees immer wieder von Wissenschaftlern aus aller Welt zu Forschungszwecken besucht wird, darzustellen, sind auch viele Bücher zur Ideologie- und Wissenschaftsgeschichte des Fachs ausgestellt, beispielsweise die schwedische Ausgabe von "Mein Kampf". Und schließlich sind noch wunderschöne Kinderbücher zu sehen sowie allerhand Kurioses, nämlich ein dreieckiges Buch und eins mit weißen Seiten. <BR><BR>Die Ausstellung, die bis zum 31. Januar zu sehen ist, ist Teil der zahlreichen Veranstaltungen zum 50-jährigen Jubiläum des Insituts in diesem Wintersemester. Geplant sind noch zwei Autorenlesungen im Februar und eine skandinavische Filmwoche im März.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.