+
Mit "Link Bubble" werden Webseiten in kleinen Bläschen angezeigt. So können Nutzer nebenher Facebook- oder Twitter-Einträge verfolgen. Foto: www.play.google.com

"Link Bubble" lädt Webseiten in kleinen Bläschen

Wer soziale Netzwerke nutzt, möchte meist auch schnell zu empfohlenen Internetseiten gelangen. Doch oft dauert es eine Weile bis eine Seite hochgeladen ist. Mit "Link Bubble" lassen sich die Anwendungen jedoch parallel weiternutzen.

Berlin (dpa/tmn) - Klickt man auf Facebook oder Twitter einen interessanten Link an, kann man der Webseite beim Laden zuschauen. Gerade unterwegs mit langsamer mobiler Internetverbindung nervt das extrem.

Android-Nutzer schaffen sich an der Stelle mit der App "Link Bubble" einfach Abhilfe. Diese Browser-App hat das Blasen-Prinzip des Facebook-Messengers auf geniale Weise adaptiert.

Nachdem Nutzer die App als Standard-Browser festgelegt haben, erscheint beim Anklicken eines externen Links in einer App zunächst eine kleine Blase auf dem Display. Die zeigt das Logo der geöffneten Website. Der Ladefortschritt der Seite lässt sich durch einen kleinen Balken am Blasenrand beobachten. Solange die Seite in der Blase lädt, kann man bequem weiter in der gerade geöffneten App navigieren - etwa auf Twitter neue Tweets lesen. Dabei kann man außerdem weitere Links anklicken, die dann in der Blase als neue Tabs geladen werden.

Mit einem Druck auf die Blase öffnen sich schließlich die Websites. Nachdem man fertig gelesen hat, schiebt man die Blase mit dem Finger in eine Art Papierkorb. Oder man drückt in die App. Dann verschwindet die Website wieder in der Mini-Blase am Seitenrand des Displays und kann dort bei Bedarf jederzeit wieder aufgerufen werden.

Link Bubble im Google Play Store (kostenlos)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Verweigert eine Webseite den Zugriff, weil ein Werbeblocker aktiv ist, sollte man den Werbeblocker zeitweise abschalten. Das geht schnell und einfach.
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Musik von der Platte ist etwas kompliziert - dafür aber nostalgisch. Für ein ungestörtes Hörerlebnis ist es wichtig, den Plattenspieler an der richtigen Stelle …
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Falsche Gewinnmitteilungen, Sicherheitswarnungen, Angebote oder Gutscheine: Die Palette an unerwünschter Smartphone-Werbung ist so breit wie nervig. Doch wenn Banner das …
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich

Kommentare