+
Mit dem neuen Windows 10 stoßen viele Nutzer auf Probleme. Warum nicht zu Linux wechseln? Dessen Distributionen verheißen eine intuitive Benutzeroberfläche, keine Schadsoftware und sind völlig kostenlos. Foto: Andrea Warnecke

Linux mit Langzeit-Support als Alternative zu Windows 10

Schon lange ist Linux eine kostenlose Alternative zum Windows-Betriebssystem. Vor allem für Nutzer, die mit dem neuen Windows 10 mehr Ärger als Freude haben, könnte der Wechsel zu Linux attraktiv sein.

Berlin (dpa/tmn) - Die neugierigen Züge von Windows 10 stoßen bei Nutzern auf Unverständnis. Wer nach einem modernen Betriebssystem sucht, das bei Datenschutz und Sicherheit punkten kann, sollte über einen Wechsel zum kostenlosen Linux nachdenken, berichtet das "c't Linux"-Magazin (Ausgabe 2015).

Für Verbraucher ideal seien Linux-Versionen (auch Distributionen genannt) mit Langzeitpflege. Sie böten eine stabile Software-Ausstattung und erhielten immer die nötigen Sicherheitsupdates. Am besten eigne sich Ubuntu LTS oder dessen Ableger Linux Mint.

Wer sich dagegen für eine Linux-Distribution ohne Langzeit-Support entscheidet, muss mit sich ändernden Bedienoberflächen rechnen. Außerdem erscheinen den Experten zufolge alle paar Monate neue Versionen, für die es bereits nach einem Jahr keine Sicherheitsupdates mehr gibt.

Kostenloser Download von Ubuntu LTS

Kostenloser Download von Linux Mint

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.