LMU: Einstellungsstopp aufgehoben!

- Unter dem Druck von Studenten, Professoren und Assistenten rudert Bernd Huber, Rektor der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), zurück: Wie unsere Zeitung gestern erfuhr, hat der Hochschul-Chef seinen Anfang November verkündeten Einstellungsstopp widerrufen. "Er stand intern stark unter Druck, weil er sehr früh und als Einziger in Bayern einen solchen Stopp angeordnet hatte", hieß es aus Uni-Kreisen.

<P>Prinzipiell könnten nun doch alle Wissenschaftler weiter beschäftigt werden, deren Verträge im nächsten Jahr auslaufen. Studentenvertreter sprachen von einem "Teilerfolg". Ob indes die 600 gefährdeten Stellen erhalten bleiben, hängt davon ab, ob die CSU-Regierung auf der zehnprozentigen Kürzung im Bildungsetat beharrt. </P><P>Eine Sprecherin des Wissenschaftsministeriums hob auf Anfrage hervor, dass der LMU "nicht mehr Geld versprochen worden" sei. In einer Pressekonferenz will Bernd Huber heute Stellung beziehen.<BR>  </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Nutzer des Firefox-Browsers können Test-Features jetzt auch auf dem Smartphone und Tablet ausprobieren. Erweiterungen wie Notes und Lockbox lassen sich über mehrere …
Firefox-Features auch auf Smartphones testen
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.