+
Wer eine Lock-SMS erhält, sollte bei der Behörde eine Beschwerde einreichen. Foto: Peter Kneffel

Tückische Kurznachrichten

Lock-SMS sind verboten: Beschwerde einreichen

Die Kommunikation per SMS gehört mittlerweile zum Alltag. Doch nicht jede Kurznachricht ist willkommen. Das gilt vor allem für Lock-Mitteilungen, die Verbraucher nicht akzeptieren sollten.

Bonn (dpa/tmn) - Wer Lock-SMS oder -Anrufe erhält, die etwa einen teuren Rückruf bei hochpreisigen Rufnummern provozieren sollen, muss diese Belästigung nicht einfach hinnehmen. Denn dabei handelt es sich um eine missbräuchliche Nutzung von Rufnummern, die die Bundesnetzagentur ahnden kann.

In solchen Fällen ist es wichtig, dass Verbraucher Beschwerde bei der Behörde einreichen, etwa per Online-Formular. Die Lock-SMS haben der Bundesnetzagentur zufolge oftmals einen erotischen Inhalt. Wer etwa per SMS antwortet, dem wird häufig eine Anmeldung zu einem Chat unterstellt, und er erhält in der Folge noch mehr unerwünschte Nachrichten. Es könne aber auch sein, dass in den Kurznachrichten hochpreisige Rufnummern - beginnend mit 0137 oder 0900 - beworben werden, die der Empfänger anrufen soll.

Beschwerdeformulare der Bundesnetzagentur

Informationen zu Missbrauchsfällen

Pressemitteilung zu Erotik-SMS-Spam mit 0900er-Rufnummern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare