+
Bei der Farbenvielfalt tanzt auch das Lumia 535 nicht aus der Reihe. Foto: Microsoft

Lumia ohne Nokia: Markenname für Smartphones verschwindet

Berlin (dpa/tmn) - Beim neuen Lumia 535 handelt es sich um ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Windows Phone und UMTS. Eigentlich nicht der Rede wert, wenn es nicht das erste Lumia-Smartphone wäre, bei dem Microsoft auf den Markennamen Nokia verzichtet.

Künftig sollen nur noch Einfachhandys unter dem Namen des Ende April übernommenen finnischen Herstellers vermarktet werden. Das Microsoft Lumia 535 kommt mit einem Fünf-Zoll-Display (960 mal 540 Pixel) und Fünf-Megapixel-Kameras auf beiden Seiten - an der Front mit Weitwinkel-Objektiv für Selfies. Angetrieben wird das 8,8 Millimeter dicke und 146 Gramm schwere Smartphone von Qualcomms Vierkern-CPU Snapdragon 200. 1 Gigabyte (GB) RAM stehen 8 GB erweiterbarer Gerätespeicher zur Seite.

In Grün, Orange, Weiß, Grau, Türkis und Schwarz sowie mit 15 GB Online-Speicher bei Mircosoft OneDrive soll das Lumia 535 in den nächsten Wochen für 119 Euro in die Läden kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare