+
Bei der Farbenvielfalt tanzt auch das Lumia 535 nicht aus der Reihe. Foto: Microsoft

Lumia ohne Nokia: Markenname für Smartphones verschwindet

Berlin (dpa/tmn) - Beim neuen Lumia 535 handelt es sich um ein günstiges Einstiegs-Smartphone mit Windows Phone und UMTS. Eigentlich nicht der Rede wert, wenn es nicht das erste Lumia-Smartphone wäre, bei dem Microsoft auf den Markennamen Nokia verzichtet.

Künftig sollen nur noch Einfachhandys unter dem Namen des Ende April übernommenen finnischen Herstellers vermarktet werden. Das Microsoft Lumia 535 kommt mit einem Fünf-Zoll-Display (960 mal 540 Pixel) und Fünf-Megapixel-Kameras auf beiden Seiten - an der Front mit Weitwinkel-Objektiv für Selfies. Angetrieben wird das 8,8 Millimeter dicke und 146 Gramm schwere Smartphone von Qualcomms Vierkern-CPU Snapdragon 200. 1 Gigabyte (GB) RAM stehen 8 GB erweiterbarer Gerätespeicher zur Seite.

In Grün, Orange, Weiß, Grau, Türkis und Schwarz sowie mit 15 GB Online-Speicher bei Mircosoft OneDrive soll das Lumia 535 in den nächsten Wochen für 119 Euro in die Läden kommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare