+
Gierige Flammen: Tagelang hielt das Feuer die Australier in Atem.

Lynchmob verfolgt Australiens mutmaßlichen Brandstifter

Er soll das Feuer gelegt haben, dem 200 Australier zum Opfer fielen. Nun rufen Menschen im Internet dazu auf, ihn umzubringen.

Es war ein verheerendes Feuer, dass Australien in der zweiten Februarwoche in Atem hielt. 189 Menschen fielen den Flammen zum Opfer.

Am Wochenende nahmen Ermittler zwei Verdächtige fest, die das Feuer gelegt haben sollen. Einer der beiden, ein 39-Jähriger, der früher bei der Freiwilligen Feuerwehr war, muss nun um sein Leben fürchten.

In mindestens drei Facebook-Gruppen haben Nutzer den Namen sowie das Foto des Angeklagten veröffentlicht, schreibt der britische Guardian. Tausende Nutzer treten den Gruppen bei, berichtet der Sydney Morning Herald. Dazu stellen sie Aufrufe zur Lynchjustiz: "Bindet den Bastard an einen Pfahl und legt einen Ring aus Feuer um ihn... lasst ihn leiden wie hunderte Menschen durch ihn leiden mussten."

Außerdem wurde an verschiedenen Stellen auf die Myspace-Seite des Verdächtigen verlinkt. Einen Tag darauf wurde diese Seite gesperrt. Facebook ist dabei, die Hass-Gruppen und Fotos des Mannes zu löschen, schrieb der Sydney Morning Herald in einem weiteren Artikel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
München - Auf WhatsApp kursiert ein fragwürdiger Kettenbrief, der ahnungslose Smartphone-Nutzer mit besonders „süßen“, romantischen Emoticons zu ködern versucht. Fallen …
Nicht süß! Diese WhatsApp-Nachricht ist eine Falle
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Das Glück der Erde findet sich in einem iOS-Game: "Horse Adventure" bietet alles, was das Herz von Pferdefreunden höher schlagen lässt. Bei "Bridge Constructor" ist ein …
iOS-Gamecharts: Bauen, reiten und gewinnen
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche
München - Ein Messer und ein paar harte Gegenstände - mehr braucht es nicht, um die YouTube-Welt zu elektrisieren. Dieses Video sammelte Klicks in Rekordzeit. 
Viral-Hit auf YouTube: Heißes Messer zerteilt volle Cola-Flasche

Kommentare