Schalten Nutzer die Internet-Freigabe frei, machen sie den eigenen Mac zum Router. Foto: dpa-infocom

Internet für unterwegs

MacOS als mobiler WLAN-Router

Jeder Mac-Rechner kann mit wenigen Handgriffen zum WLAN-Hotspot umfunktioniert werden. Dann können andere Geräte darüber online gehen, zum Beispiel ein Smartphone oder ein Tablet. Eine Kurzanleitung.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wer unterwegs einen WLAN-Zugangspunkt braucht, etwa um mit dem Notebook ins Netz zu gehen, kann dazu sein Smartphone nutzen. Wenn man gerade im Ausland unterwegs ist und teure Roamingkosten vermeiden will, ist das allerdings keine so gute Idee. Doch es gibt eine Alternative.

Hat man Geräte dabei, die auf eine sichere Verbindung ins Internet angewiesen sind, kann man auch den eigenen Mac zum Router machen. Dazu braucht man einen externen WLAN-Adapter, etwa in Form eines USB-Steckers. Dabei darauf achten, dass der Hersteller Treiber für die aktuelle macOS-Version anbietet. Nach der Installation verbindet man sich über den externen Adapter mit dem WLAN.

Danach in den System-Einstellungen den Bereich "Freigaben" öffnen und hier die Internet-Freigabe auswählen. Dann die externe Verbindung für den internen WLAN-Anschluss freigeben. Jetzt auf "WLAN-Optionen" klicken und die SSID anpassen sowie ein sicheres Kennwort hinterlegen. Danach kann der Eintrag "Internet-Freigabe" mit einem Haken versehen und dadurch gestartet werden.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Eine Webcam ist praktisch für Videotelefonie mit Freunden. Doch birgt das Gerät auch Gefahren. Deshalb neigen viele Deutsche dazu, die Kamera an technischen Geräten zu …
Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Chrome-Browser jetzt updaten
Internet-Browser können immer wieder Sicherheitslücken enthalten. Diesmal betrifft es Chrome, den Browser von Google. Daher sollten Nutzer möglichst schnell ein Update …
Chrome-Browser jetzt updaten
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen iPad-Nutzer gerade gerne. Das Rollenspiel "Life is strange" ermöglicht einen Blick zurück. Dabei werden düstere Geheimnisse …
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter
An mathematischen Rätseln erfreuen sich Menschen schon ewig. iPad-Nutzern hat es in dieser Woche aber eine besondere Knobel-App angetan. Outdoor-Fans haben sich dagegen …
iOS-Charts: Mathematisches Knobeln und Pisten-Begleiter

Kommentare