14-Jährige wollte Scherz machen

Mädchen droht bei Twitter Airline: Verhaftet

Rotterdam  - Eine 14-jährige Niederländerin ist nach einer als Scherz gemeinten Terror-Drohung per Twitter gegen die Fluggesellschaft American Airlines festgenommen worden.

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich das Mädchen am Montag selbst auf einem Revier in Rotterdam. Es hatte getwittert: „Hallo, mein Name ist Ibrahim und ich komme aus Afghanistan. Ich bin Mitglied von El Kaida und am 1. Juni mache ich etwas Großes.“

Die Airline habe zurückgeschrieben, sie nehme derartige Drohungen ernst und werde die IP-Adresse und andere Daten der Tweet-Schreiberin an das FBI weiterleiten, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Die Rotterdamer Polizei leitete Ermittlungen ein und verhörte die 14-Jährige.

Laut niederländischen Medienberichten hatte das Mädchen zuvor mehrfach per Twitter versichert, die Drohung sei keineswegs ernst gemeint gewesen und tue ihm leid. „Ich bin gerade mal 14 Jahre alt, denken Sie echt, dass ich ein Flugzeug in die Luft jage?“, twitterte sie laut „Algemeen Dagblad“. „Ich bin einfach dämlich, ok?“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Der Schnee lockt viele Hobby-Fotografen ins Freie. Dabei sollten sie bedenken, dass sich die Akkus im Winter schneller leeren. Aufzupassen ist auch bei der Rückkehr ins …
Draußen fotografieren im Winter: Extra-Akku mitnehmen
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Klingt im ersten Moment seltsam, das neue Feature, das eine Beta-Version von WhatsApp ankündigt: User sollen künftig eine neue Funktion nutzen können, wenn sie ihr Handy …
Neue WhatsApp-Funktion: Was künftig passiert, wenn Sie das Handy schütteln
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln

Kommentare