14-Jährige wollte Scherz machen

Mädchen droht bei Twitter Airline: Verhaftet

Rotterdam  - Eine 14-jährige Niederländerin ist nach einer als Scherz gemeinten Terror-Drohung per Twitter gegen die Fluggesellschaft American Airlines festgenommen worden.

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich das Mädchen am Montag selbst auf einem Revier in Rotterdam. Es hatte getwittert: „Hallo, mein Name ist Ibrahim und ich komme aus Afghanistan. Ich bin Mitglied von El Kaida und am 1. Juni mache ich etwas Großes.“

Die Airline habe zurückgeschrieben, sie nehme derartige Drohungen ernst und werde die IP-Adresse und andere Daten der Tweet-Schreiberin an das FBI weiterleiten, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Die Rotterdamer Polizei leitete Ermittlungen ein und verhörte die 14-Jährige.

Laut niederländischen Medienberichten hatte das Mädchen zuvor mehrfach per Twitter versichert, die Drohung sei keineswegs ernst gemeint gewesen und tue ihm leid. „Ich bin gerade mal 14 Jahre alt, denken Sie echt, dass ich ein Flugzeug in die Luft jage?“, twitterte sie laut „Algemeen Dagblad“. „Ich bin einfach dämlich, ok?“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Schnell einen Screenshot von einem sonst nur zeitlich begrenzt abrufbaren Inhalt machen - darüber wurden Nutzer der Foto Plattform Instagram bisher informiert. Doch in …
Instagram warnt Nutzer nicht mehr vor Screenshots in Stories
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen
Ohne das Internet auf dem Smartphone geht fast nichts. Deshalb greifen manche Verbraucher zu den teuren Tarifen, um schnellstmögliche Verbindungen zu erreichen. Doch das …
Im Zweifel zum günstigeren LTE-Tarif greifen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.