+
Bei Facebook gibt es seit dem Vormittag eine Störung.

Seit 10 Uhr

Massive Störung bei Facebook

  • schließen

München - Das soziale Netzwerk Facebook hat einen Ausfall. Seit dem Vormittag können viele Nutzer die Startseite nicht mehr aufrufen.

Update 22.2., 16.16 Uhr:

Schon ab 11 Uhr waren die Störungsmeldungen massiv zurückgegangen. Mittlerweile sollten alle Facebook-Nutzer wieder problemlos posten können. Das soziale Netzwerk äußerte sich nach wie vor nicht zu den möglichen Ursachen.

Ursprungsmeldung:
Auf der Website www.allestörungen.de häufen sich die Fehlermeldungen: Seit 10 Uhr gibt es demnach eine Störung bei Facebook. Auch auf Twitter melden Menschen unter dem Hashtag „facebookdown“, dass nichts mehr geht.

Nutzern zufolge kann meist die Seite oder der News-Feed nicht geladen werden oder es gibt Probleme beim Einloggen. Bei manchen stürzt die iOS-App häufig ab und wird unerwartet beendet. Auch eine Neuinstallation habe nicht geholfen. Teilweise wird eine Meldung angezeigt, man müsse sich erst mit Freunden verbinden. Andere Nutzer berichten, ihre Chronik werde nicht mehr aktualisiert.

Beiträge können nicht geplant werden

Einige melden Fehler, wenn sie über Facebook spielen. Dabei stürze das Endgerät ab oder man müsse sich laufend neu anmelden. Häufig funktioniert auch das Planen von Beiträgen nicht. Dabei wird „Status konnte nicht aktualisiert werden“, schreibt eine Nutzerin. Bei manchen bestehen die Probleme nicht erst seit 10 Uhr, sondern bereits seit mehreren Tagen.

Die meisten Störungen gibt es demnach bei Facebook auf dem Smartphone. Teilweise lädt die Seite am PC, allerdings nur über den Browser Edge.

Bisher kein Statement von Facebook

Wann die Probleme behoben sein werden und warum sie bestehen, ist lautBild nicht bekannt. Ein offizielles Statement von Facebook gibt es bisher nicht.

Den Störungsmeldungen zufolge gibt es teilweise allgemein Probleme mit dem Internet. Auch Google und YouTube funktionieren nicht einwandfrei. Die Störungsmeldungen kommen aus ganz Europa. In Deutschland treten laut der Website die meisten Probleme in den Städten München, Hamburg, Berlin und Frankfurt auf.

Erzwungene Online-Auszeit also für manche Menschen am Mittwoch. Eine Userin kommentiert die Fehler-Meldungen wie folgt: „Könnt ihr echt nicht mal zwei Stunden ohne FB? Oha.“ Die meisten werden wohl einfach auf WhatsApp ausweichen. Dort gibt es neue Funktionen, die an Snapchat erinnern.

scw

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare