+
Störungen bei e-plus: Kunden beschweren sich

Kunden beschweren sich

Massive Störungen bei Base und E-Plus 

  • schließen

München - Kunden des Mobilfunkanbieters Base und e-plus kämpfen derzeit mit großen Problemen. Laut den Beschwerden ist es momentan nicht möglich angerufen zu werden oder Nachrichten zu empfangen. Was ist da los?

Wichtige Nachrichten kommen nicht an und telefonieren ist auch nur eingeschränkt möglich. Kunden der Mobilfunkanbieter Base und e-plus haben schon seit Donnerstagmorgen mit Problemen zu kämpfen. Schuld an alle dem ist offenbar eine Netzwerkstörung. Schon seit Stunden kämpfen e-plus-Nutzer sowie Base-Nutzer damit, für ihre Mitmenschen über das Handy anscheinend unterreichbar zu sein.

Die Kunden sind darüber natürlich alles andere als begeistert und in den Sozialen Netzwerken machen sie ihrem Ärger Luft. Unter anderem scheint es nur vereinzelt möglich zu sein angerufen zu werden, Nachrichten zu empfangen und zu verschicken Gar nicht möglich ist es seit der Netzwerstörung von anderen angerufen zu werden. Generell scheint das Netzt in den meisten Regionen Deutschlands flach zu liegen.

Bleibt nur noch zu hoffen, dass der Mobilfunkanbieter die Probleme schnell wieder in den Griff bekommt. Viele Handy-Nutzer verlieren nach Stunden der Betroffenheit aber langsam die Geduld und fragen sich, wann die Störung nun endlich behoben sein wird.

Obwohl sich der ein oder andere Nutzer auch über die unfreiwillige Ruhe von Anrufen und Nachrichten zu freuen scheint.

Wann das Problem entgültig behoben sein wird, kann der Mutterkonzern Telefónica momentan noch nicht sagen.

mpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Wer in der Google-Trefferliste Links zu Seiten mit beleidigendem Inhalten sperren lässt, muss damit rechnen, dass die Seiten weiterhin über Umwege bei Google zu finden …
Stiftung Warentest wehrt sich: Streit um Löschung von Google-Treffern
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.