Bei Windows 8 können Nutzer die "Eigenschaften" des Audiogeräts aufrufen. Über die Funktion "Verbesserungen" wird der "Lautstärkeausgleich" aktiviert. Foto: dpa-infocom

Maximale Lautstärke unter Windows

Jeder Windows-Rechner kennt eine Maximal-Lautstärke. Wenn die nicht ausreicht, lässt sich die maximale Lautstärke anpassen. Das funktioniert sowohl über die Charms-Leiste als auch über die Taskleiste.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn einzelne Audios unter Windows nur schwer zu hören sind, kann das an der eingestellten Lautstärke liegen. Möglicherweise ist die maximale Lautstärke zu gering eingestellt. Es gibt unter Windows 8 zwei Wege zum Ändern der Gesamtlautstärke.

Erste Möglichkeit: Man bindet die Charms-Leiste ein, zum Beispiel durch Drücken von [Windows]+[C]. Anschließend auf "Einstellungen" tippen, dadurch wird ein Lautsprechersymbol sichtbar. Nach einem Tipp oder Klick darauf lässt sich die allgemeine Systemlautstärke ändern. Bei Tablets gibt es an der Gerätekante Knöpfe, mit denen die Lautstärke direkt geändert werden kann.

Der zweite Weg zum Lautermachen der Audiowiedergabe in Windows 8 führt über das Lautsprechersymbol in der Taskleiste. Hier findet sich zunächst der gleiche Regler wie in der Charms-Leiste, aber zusätzlich auch ein Mixer-Link. Um die maximale Lautstärke zu erhöhen, klickt man auf den Startbildschirm und tippt dann das Wort "Audio" ein. In den Ergebnissen auf "Audiogeräte verwalten" klicken. Auf dem Tab "Wiedergabe" wird das korrekte Abspielgerät markiert und dann dessen "Eigenschaften" aufgerufen. Dann zum Tab "Verbesserungen" schalten und hier die Option "Lautstärkeausgleich" aktivieren.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare