Mit Hilfe von Medienpad.de können mehrere Personen kostenlos an einem Dokument arbeiten. Foto: medienpad.de/dpa

Surftipp

Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen

Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.

Meerbusch (dpa-infocom) – Termine abstimmen, Treffpunkt ausmachen, Material mitbringen: In der Gruppe zu arbeiten ist mitunter recht mühsam. Doch das Internet kann helfen.

Es gibt verschiedene Werkzeuge, um orts- und zeitunabhängig, aber trotzdem gemeinsam mit anderen zu arbeiten – zum Beispiel an Textdokumenten. Diese ständig per E-Mail hin und her zu senden, ist ebenfalls eher altmodisch. Komfortabler sind Dienste wie Dropbox oder Google Drive, die allerdings ein Benutzerkonto voraussetzen.

Viel einfacher und vor allem ohne Anmeldung funktioniert Etherpad. Dabei handelt es sich um eine Textverarbeitung, die auf einem Server installiert ist und von überall per Browser genutzt werden kann. Wer keinen eigenen Server besitzt oder die Installation nicht selbst durchführen möchte, besucht einfach medienpad.de und kann so Etherpad mit allen Funktionen nutzen – und das kostenlos.

Man wählt einfach einen Namen für das neue Dokument und beginnt sofort mit der Bearbeitung im Browser. Rudimentäre Formatierungsmöglichkeiten wie Fettschrift, Aufzählungen und die Wahl der Schriftart sowie -größe sind vorhanden. Freunde und Kollegen lädt der Nutzer über einen speziellen Freigabelink zum Mitmachen ein. So arbeiten zwei oder noch mehr Anwender an einem Text – sogar parallel. Die Eingaben der Nutzer werden mit verschiedenen Farben markiert, um zu sehen, wer was geschrieben hat. Über einen einfachen Chat tauschen sich alle Benutzer aus.

Dateien von der Festplatte lassen sich importieren, um sie online zu bearbeiten. Umgekehrt speichern Anwender Texte auf dem Computer. Intern speichert Etherpad jede Änderung am Dokument, so dass Nutzer auf Wunsch zu einer beliebigen Version des Dokuments zurückkehren und den Arbeitsverlauf nachverfolgen.

Etherpad ist ein extrem praktisches Tool für die Zusammenarbeit und eignet sich als simple Textverarbeitung auch für Einzelkämpfer. Nutzern sollte allerdings klar sein, dass die Eingaben auf einem fremden Server gespeichert werden. Da es außerdem keine Benutzerkonten und Passwortsperren gibt, hat jeder über den Freigabelink freien Zugriff auf das Dokument.

medienpad.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare