Medien-Zentrum eröffnet

- Die Staatsbibliothek verbessert ihren Service. In Zusammenarbeit mit einer Firma hat die Stabi im Empfangsbereich ein Medien-Zentrum eröffnet, das montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr geöffnet ist. Alle Stabi-Benutzer können dort mit ihrer Induprint-Chipkarte für sechs Cent pro Seite kopieren und - wie im Lesessaal schon seit vier Jahren - für zehn Cent auch Seiten buchschonend scannen.

Außerdem bietet des Zentrum im linken Teil des Empfangsbereichs Computer-Arbeitsplätze mit Office-Programm und einen Kopier- und Druck-Service, einschließlich dem Binden von wissenschaftlichen Arbeiten. Auch Plakate und Poster für Vorträge bis zu einer Breite von 92 Zentimetern können erstellt werden.

Die Eröffnung des Medien-Zentrums ist der vorläufige Abschluss der Serviceverbesserungen in der Stabi, bei der die Bibliothek auch Bücherbestellung und -ausleihe benutzerfreundlicher gestaltete.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wer im Internet seine Identität nicht zu erkennen geben möchte, nutzt oft einen VPN-Dienst. Doch können solche Anonymisierungsdienste die Benutzerprofile wirklich …
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden
Soziale Netzwerke, Fake News und Fallen beim Online-Shopping: Das Internet, Smartphone und Apps stellen Einsteiger vor manche Herausforderung. Wer die ersten Schritte …
Wo Internet-Einsteiger Hilfe finden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.