Bei der Foto-Plattform Instagram können Nutzer mehrere Konten verwalten. Foto: dpa-infocom

Mehr als nur ein Instagram-Account

Mit Instagram lassen sich mehrere Konten gleichzeitig mit Fotos beliefern: So kann man jederzeit entscheiden, auf welchem Kanal ein Foto erscheinen soll.

Meerbusch (dpa-infocom) - Instagram konzentriert sich als einziges soziales Netzwerk ganz auf Fotos. Das bietet nicht nur Privatpersonen eine gute Gelegenheit, eigene Bilder zu präsentieren, sondern ist auch für Firmen und Marken interessant.

Was viele nicht wissen: Seit neuestem lassen sich mit der mobilen Instagram-App auch mehrere Accounts gleichzeitig verwalten. Um einen weiteren Instagram-Account zur App hinzuzufügen, auf das Instagram-Symbol tippen, damit die App geöffnet wird. Danach unten rechts auf das Profil-Symbol tippen. Es folgt ein Fingertipp auf das Zahnrad-Symbol. Dadurch werden die Optionen geöffnet. Weiter unten findet sich die Funktion "Konto hinzufügen".

Anschließend den Benutzernamen und das Kennwort für den Account eintippen. Ist mehr als nur ein Account in der Instagram-App eingerichtet, ändert sich das Profil-Symbol unten in der App und zeigt das Profil-Bild des Accounts an, der gerade aktiv ist. Per Fingertipp auf dieses Symbol kann man zwischen den einzelnen Accounts umschalten.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare