SSL-Zertifikate verraten interessante Informationen über Webseitenbetreiber. Foto: Jörg Schieb

Sicherheit im Internet

Mehr Infos über SSL-Zertifikat

Ein Blick in das SSL-Zertifikat einer Webseite lässt Rückschlüsse über den Betreiber zu - und kann helfen, unseriöse Webseiten rechtzeitig zu erkennen.

Meerbusch (dpa-infocom) - Webseiten gehen vermehrt dazu über, das sichere Protokoll zur Datenübertragung im Weg zu nutzen. Anstatt "http://" steht ein "https://" am Anfang der Webadresse.

Aber ob die Verbindung tatsächlich sicher ist, verrät ein Blick auf das bei der Verbindung verwendete Zertifikat. Denn für jede sichere Verbindung wird ein Zertifikat verwendet, das den Betreiber des Webangebots identifiziert und die Art der Verschlüsselung regelt. In dem Zertifikat ist vermerkt, wer das Zertifikat ausgestellt hat - und an wen. Außerdem ist im Zertifikat ein Ablaufdatum enthalten. Jedes Zertifikat muss regelmäßig aktualisiert werden.

Details zu SSL-Zertifikaten kann man mit jedem Browser anzeigen lassen. Meist klickt man dazu oben auf das Schloss-Symbol in der Adresszeile. Anschließend noch auf "Details" oder "Zertifikat einblenden" klicken. Schon wird der Browser richtig gesprächig - und verrät allerlei Informationen über die Website. Man sollte die Angaben auf Plausibilität prüfen. Vor allem Phishing-Angriffe (also Webseiten, die vorgaukeln, eine seriöse Seite zu sein) lassen sich auf diese Weise in der Regel zuverlässig enttarnen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Nicht nur das neue Abenteuerspiel von drei bekannten Detektiven aus Rocky Beach kommt derzeit bei iOS-Nutzern gut an. Angetan sind die Gamer auch vom Leben rund um das …
Game-Charts: Spione, Fragezeichen und dunkle Geheimnisse
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Eine Blutsonne und dichter Nebel hat viele Menschen die Kamera oder auch das Smartphone zücken lassen. Solch ein schönes Fotomotiv bietet sich nur im Herbst. Mit ein …
Magischer Moment: Tricks für schönere Nebel-Fotos
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
Nutzer können trotz der entdeckten Sicherheitslücke im Internet surfen. Experten empfehlen dafür eine Browsererweiterung, die ihre persönlichen Daten schützt.
Sicher surfen trotz WLAN-Lücke - so geht's
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen
WhatsApp gibt Nutzern die Möglichkeit, ihre Aufenthaltsorte für bis zu acht Stunden miteinander zu teilen. Dabei seien die Ortsdaten komplett verschlüsselt und nur für …
WhatsApp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

Kommentare