Um den hohen Kontrast über die Tastatur einzuschalten, drücken Nutzer [Win]+[Strg]+[C]. Foto: dpa-infocom

Farbmodus ändern

Mehr Kontrast für Windows-Fenster einstellen

Windows 10 bietet für Menschen mit Sehschwäche spezielle Farbkontraste zur Auswahl. Die lassen sich auf Knopfdruck verwenden.

Meerbusch (dpa-infocom) - Microsoft Windows ist weit verbreitet und bietet eine Menge Einstellmöglichkeiten. Etwa auch für Menschen, deren Sehkraft eingeschränkt ist.

Damit wirklich jeder die Fensterinhalte in Windows selbst und den Windows-Programmen gut erkennen und lesen kann, gibt es in Windows 10 einen praktischen Filter, der die Farbkontraste erhöht und so zu einer besseren Lesbarkeit führt.

Dieser Filter ist ab Version 16215 verfügbar und lässt sich durch gleichzeitiges Drücken von [Win]+[Strg]+[C] aufrufen. Welcher Filter für diesen Modus aktiviert werden soll, ist nicht fest vorgeschrieben, sondern kann eingestellt werden.

Dazu im "Start"-Menü unter "Einstellungen" die Funktion "Erleichterte Bedienung" auswählen und hier die Option "Farbe und hoher Kontrast" anklicken. Danach in der Liste den gewünschten "Filter" auswählen, der beim Drücken des obigen Kürzels genutzt werden soll.

Zur Auswahl stehen hier neben Graustufen auch verschiedene invertierte Darstellungen, also Weiß auf Schwarz, sowie spezielle Filter für Nutzer, die bestimmte Farben nicht wahrnehmen können.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen

Kommentare