+
Rechte sprechen immer mehr Jugendliche im Netz an, warnt der Verfassungsschutz.

Mehr rechte Propaganda im Internet

Hannover. Der niedersächsische Verfassungsschutz hat vor einer gefährlichen Verlagerung der Aktivitäten von Rechtsextremisten gewarnt. So würden immer öfter Jugendliche über Internet-Foren angesprochen, berichtete die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am Samstag.

„Unsere Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, sind leider begrenzt“, sagte der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Werner Wargel, der Zeitung.

Nun soll die Aufklärungsarbeit für Eltern und Lehrer verstärkt werden. Noch vor den Sommerferien solle ein Fortbildungsprogramm Lehrer für diese Gefahren sensibilisieren. Das Internet biete den Extremisten eine Chance, ungehindert ihre Propaganda zu verbreiten.

Dies würden sie zunächst mit vorsichtigen Botschaften versuchen, die nicht strafrechtlich relevant sind. Verfassungsschützer beim Bund und in den Ländern gingen von rund 1000 deutschsprachigen Internetseiten mit rechten Inhalten aus. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chef Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalsierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Mitteilung zu Mobilfunk-Preiserhöhung muss deutlich sein
Für Mobilfunkkunden hört sich "Tarifinformation" zunächst besser an als "Preiserhöhung". Doch solche Umschreibungen führen in die Irre oder sorgen dafür, dass der …
Mitteilung zu Mobilfunk-Preiserhöhung muss deutlich sein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion