+
Apple Gründer Steve Jobs will iTunes Angebot ausbauen.

Mehr Videos für iTunes: Apple will Angebot ausbauen

New York/Berlin - iPod, iPhone, iPad: Für alles gibt es ein Produkt in Apples Palette. Doch es geht weiter. Die Firma steht in Verhandlungen, um ihr Angebot weiter auszubauen.

Apple verhandelt nach Berichten von US-Medien mit mehreren Medienunternehmen über eine Ausweitung seines Videoangebots im Online-Shop iTunes. Geplant ist demnach eine Video-Ausleihe für Fernsehshows zu einem Preis von 99 Cent (0,78 Euro). Die Gespräche mit News Corp. seien bereits weit vorangeschritten, meldeten die Finanzagentur Bloomberg und das “Wall Street Journal“ am Mittwoch unter Berufung auf drei Informanten. Weitere Gespräche soll es laut Bloomberg auch mit CBS, NBC und Walt Disney geben. Das neue Angebot soll demnach am 7. September in San Francisco vorgestellt werden. Branchenbeobachter erwarten, dass Apple im Herbst ein neues Gerät auf den Markt bringen wird, mit dem TV-Shows und Spielfilme auf dem Fernseher gezeigt werden können. Im Gegensatz zur bisherigen Set-Top-Box “Apple TV“, mit der Anwender sich Videos aus iTunes herunterladen können, sei das neue Gerät stärker auf das Streamen von Inhalten in Echtzeit ausgelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.