Word hat verschiedene Format-Vorlagen zur Auswahl. Aber man kann auch eine eigene anlegen. Foto: dpa-infocom

Textstile und Designs

Mehr Word-Formate anzeigen

Wer die Gestaltungsmöglichkeiten in der Textverarbeitung Microsoft Word erweitern möchte, kann sich auf Wunsch mehr Stile anzeigen lassen und auch neue anlegen. Doch wie macht man das?

Meerbusch (dpa-infocom) - Jedes Textdokument in Microsoft Word lässt sich ansprechend formatieren und gestalten. Oft sind dank der in Dokumenten verwendeten Vorlage bereits einige Überschriften, Textstile und Designs integriert.

Die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten werden dabei oben im Menü direkt auf dem Tab "Start" angeboten. Mehr Formate lassen sich in der Vorschau ansehen. In Microsoft Word für Windows zeigt man dazu auf das rechte Ende der Vorschau-Leiste für Formatvorlagen und klickt dort auf den Pfeil nach unten. Dadurch wird die Leiste zu einem Bereich aufgeklappt, in dem weitere Formate zum Übernehmen durch Anklicken bereitstehen. Bei Word am Mac geht es ähnlich: Hier wird allerdings nicht auf die rechte Seite des Bereichs gezeigt, sondern der Pfeil erscheint mittig unter der Leiste.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare