Mehrwert durch Nährwert

- Wenn heute Abend um halb acht der Möbel-Designer Nils Holger Moormann in der Fachhochschule München vors Publikum tritt und von Kartoffeldämpfern, Designerschmarrn und Grabkreuzen erzählt, dann ist es schon so etwas wie die Fortsetzung einer lieb gewonnenen Tradition in der Münchner Designer-Szene. "Nährwert" nennt sich die Studenten-Initiative, die seit vier Semestern regelmäßig namhafte Designer zu Vorträgen einlädt - immer dienstags, immer in Raum 304 in der Infanteriestraße 13.

<P>Nährwert - der Name verleitet zu Wortspielen und Assoziationen. "Er erinnert an Mehrwert", sagt Industriedesign-Student Christian Jagdhuber. "Die Vorträge sollen Mehrwert zum Studium generieren." Seine Kommilitonin Verena Busalt ergänzt: "Es geht darum, dass wir alles aufsaugen, was für uns Designer nahrhaft ist."<BR><BR>Diesen nahrhaften Mehrwert bringen die Referenten mit, Designer aus der Industrie. "Der Blick übers Studium hinaus ist ein Muss für Designer", ist Tilmann Domzig überzeugt. "In den Vorträgen kriegt man so viel aus der Praxis mit, was im Studium gar nicht vermittelt werden kann." Außerdem ergäben sich wichtige Kontakte. Finden sich in der Liste der bisherigen Referenten doch Namen wie der von Mercedes-Interieur-Designer Stefan Sielaff.<BR><BR>Weil "Nährwert" ohne Budget arbeitet, kann den Vortragenden kein Honorar gezahlt werden. Per E-Mail und im persönlichen Gespräch müssen die Studenten ihre Wunschgäste deshalb für den Vortrag gewinnen. "Inzwischen hat sich die Reihe aber etabliert und die Leute rufen teilweise auch schon von selbst bei uns an", erzählt Jagdhuber. "Viele kommen auch gerne, weil sie die Diskussion spannend finden", sagt Sofie Ajayi.<BR><BR>Längst, so berichtet Christian Förg, sitzen im Publikum nicht mehr nur Studenten, sondern auch andere Design-Interessierte, die Lust auf einen Abend mit anregender Diskussion haben. Denn die Diskussion nach dem Vortrag ist fester Teil der fast schon ritualisierten "Nährwert"-Abende - neben dem Imbiss mit Brot und Bier und dem Dienstags-Termin in Raum 304. </P><P>Nährwert-Vortrag<BR>Mit Nils Holger Moormann. Heute, 19.30 Uhr, Infanteriestr. 13. Weitere Termine im Internet.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Bei dem Kauf eines neuen Smartphones sind viele Apps schon vorinstalliert. Einige werden wahrscheinlich nie genutzt und sollen deshalb ihren Speicherplatz für andere, …
Unerwünschte Android-Apps notfalls deaktivieren
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Hannover - Immer mehr Messenger-Apps erlauben auch Sprachanrufe direkt aus dem Chat heraus. Das spart zwar Geld, knabbert aber auch am monatlichen Datenvolumen. Und hat …
Telefonieren per Messenger-App: Das müssen Handynutzer wissen
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat
Mountain View - WhatsApp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Diese erinnert an den Messaging-Dienst Snapchat.
Neue Status-Funktion: WhatsApp macht auf Snapchat
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras
So erstaunlich es klingen mag: Klassische Sofortbild-Fotos sind nicht ausgestorben. Nicht nur Mode-Labels greifen darauf in Werbekampagnen zurück. Es gibt sogar …
Sofortbilder überleben in Zeiten der Smartphone-Kameras

Kommentare