+
Ein Auto überquert die Gleise, obwohl der Zug schon in Sichtweite ist.

Bahnübergänge: Knapp am Tod vorbei

Die britische Bahn startet eine Video-Kampagne, die auf die Gefahren beim Überqueren von Bahngleisen aufmerksam machen soll. Im vergangenen Jahr starben 15 Menschen.

Die Britische Bahn hat eine Kampagne gestartet, um auf die Gefahren des "level crossing", also das Überqueren von Bahnübergängen trotz Warnzeichen, aufmerksam zu machen.

Mit Videos, vermutlich aus Überwachungskameras, soll die Gefahr deutlich werden. Fünf Fußgänger und drei Autofahrer versuchen laut der britischen Bahn jede Woche, noch schnell vor einem Zug die Gleise zu überqueren. Sowohl die BBC als auch das ZDF berichteten bereits über die Abschreckungs-Kampagne.

Im vergangenen Jahr sind in Großbritannien 15 Menschen gestorben, weil sie trotz Warnzeichen beschrankte und unbeschrankte Bahnübergänge passiert haben. Und das buchstäblich in letzter Sekunde. Das ist die höchste Zahl seit fünf Jahren. Einem jungen Mann zog der vorüberfahrende Zug sogar den Schuh aus. Der Fahrer eines kleinen Opel Corsa hatte auch mehr Glück als Verstand. Um haaresbreite verfehlte ihn der Zug.

Die britische Bahn fordert aufgrund der hohen Todeszahl im vergangenen Jahr von Richtern härtere Strafen für Menschen, die unerlaubt Bahnübergänge überqueren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Open Railway Map ist ein Kartenparadies für Bahnfreunde
Für ein Land kann die Infrastruktur sehr charakteristisch sein. Sichtbar wird dies manchmal allein am Schienennetz. Wer sich selbst einen Eindruck verschaffen möchte, …
Open Railway Map ist ein Kartenparadies für Bahnfreunde
Streaming-Angebot Lidl You wird eingestellt
Auf Lidl-Kunden, die das Musikstreaming-Angebot des Discounters nutzen, kommen Änderungen zu. Denn der Händler beendet die Kooperation mit den Streamingdiensten Deezer …
Streaming-Angebot Lidl You wird eingestellt
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Etcher macht USB-Sticks und SD-Karten bootfähig
Ohne Betriebssystem lässt sich kein Rechner starten. Doch wie transportiert man das Programmpaket, wenn kein CD-Rom-Laufwerk verfügbar ist? Das Open-Source-Tool Etcher …
Etcher macht USB-Sticks und SD-Karten bootfähig

Kommentare