Für mehr Platz müssen Windows-Nutzer doppelt auf den aktiven Tab klicken. Foto: dpa-infocom

Menüband von Office 2016 ausblenden

Das Menüband in Microsoft Office nimmt eine Menge Platz in Anspruch. Doch auf Wunsch kann das Menüband deutlich verkleinert werden – und es gibt mehr Platz zum Bearbeiten der Dokumente.

Meerbusch (dpa-infocom) – Beim Bearbeiten von Dokumenten mit Microsoft Office brauchen manche viel Raum auf dem Bildschirm. Vor allem auf Rechnern mit kleinem Display kann das Menüband wertvollen Platz einnehmen, vor allem in den aktuellen Office-Versionen. Die gute Nachricht: Bei Bedarf reduziert man das Menüband.

Dann werden nur noch die Titel der Tabs im Menüband angezeigt. Erst beim Anklicken zeigen Word, Excel, PowerPoint oder Outlook dann die zugehörigen Befehle an. Nachdem ein Befehl ausgewählt wurde, verschwindet das Menüband wieder.

Um das Menüband in Office auszublenden, genügt in der Windows-Version ein Doppelklick auf den aktuell aktiven Tab. Beim Mac ist die Sache sogar noch einfacher: Hier reicht ein einfacher Klick, beispielsweise auf den Tab "Start".

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare