Die neue digitale Rätselfunktion des Münchner Merkur epapers.
+
Die neue digitale Rätselfunktion des Münchner Merkur epapers.

Sudoku und Kreuzworträtsel digital erleben

Digitaler Rätsel-Spaß und Zeitung für die Ohren: Merkur-ePaper mit neuen Funktionen

Den Münchner Merkur und seine Heimatzeitungen gibt es auch digital. Als ePaper können Sie Ihre Zeitung lesen, wann und wo Sie wollen. Seit Kurzem ist auch Vorlesen und digitales Rätseln möglich.

  • Mit dem Merkur-ePaper können Sie den Münchner Merkur und seine Heimatzeitungen
    auch in digitaler Form lesen – immer und überall.
  • Seit Kurzem gibt es zwei neue Funktionen: Digitale Rätsel ausfüllen und Artikel vorlesen
    lassen.
  • Die Funktionen sind intuitiv zu nutzen und bieten noch mehr Lese- und Rätsel-Spaß.

München - Im Urlaub am Strand, in der gut gefüllten U-Bahn oder im Wartezimmer der Arztpraxis – nicht immer hat man die gedruckte Zeitung zur Hand. Doch das ePaper des Münchner Merkur und seiner Heimatzeitungen können Sie überall mitnehmen und lesen, wann, wo und wie es Ihnen gefällt.

Wer lieber zuhört statt zu lesen, kann sich die Artikel nun sogar vorlesen lassen. Und für Rätsel-Fans gibt es ebenfalls eine erfreuliche Neuigkeit: Sudokus und Kreuzworträtsel können ab sofort auch digital ausgefüllt werden.

Merkur-ePaper schon am Vorabend und auf verschiedenen Geräten verfügbar

Ob auf dem Smartphone, Tablet oder Laptop – die elektronische Form der gedruckten Zeitung ist auf jedem Gerät bequem zu lesen. So haben Sie Ihren Merkur immer dabei. Die digitale Zeitung ist außerdem bereits am Vorabend ab etwa 20.30 Uhr verfügbar, sodass Sie nicht bis zum Frühstück warten müssen, um sich über aktuelle Nachrichten zu informieren.

Und nicht nur in puncto Aktualität bietet das ePaper Vorteile, auch die Suche nach Stichworten ist unkompliziert. Abonnenten können in den Ausgaben der vergangenen 30 Tage lesen und über eine Suche-Funktion gezielt Begriffe, Namen und Überschriften recherchieren. Auch das Abspeichern und Ausdrucken von Artikeln ist möglich. Und wenn Sie ein Familienmitglied oder einen Bekannten auf einen bestimmten Artikel aufmerksam machen möchten, können Sie den Text mit wenigen Klicks per Mail versenden.

Merkur-ePaper als App und im Leseportal – Zwei Wochen testen mit dem kostenlosen Probe-Abo

Das Merkur-ePaper können Sie über das Leseportal auf www.abo.merkur.de oder über die ePaper-App lesen. Letztere finden Sie im Google Play Store (ab Android 5.0) oder im App Store unter „Münchner Merkur ePaper“ (ab iOS 11). Zwischen App und Leseportal müssen Sie sich übrigens nicht entscheiden – Ihr Abonnement ist nach Anmeldung überall verfügbar. Neugierig geworden? Das Merkur-ePaper können Sie 14 Tage kostenlos testen. Natürlich können Sie das ePaper auch monatlich zum Preis von 29,99 Euro abonnieren oder zusätzlich zu Ihrer gedruckten Zeitung zum monatlichen Aufpreis von 7,90 Euro bestellen. Alle Informationen dazu erhalten Sie unter www.merkur.de/epaper.

Übrigens: Wer die Merkur-ePaper App bereits verwendet, die Vorlese- und Rätselfunktion aber noch nicht nutzen kann, sollte seine App updaten. Danach sollte, sobald man einen Artikel durch Anklicken öffnet, im oberen Bereich der Ansicht ein Play-Knopf eingeblendet werden, über dessen Antippen der Audio-Player gestartet werden kann. Klickt man auf den Knopf, wird der geöffnete Artikel vorgelesen. Um alle Funktionen des Players zu sehen, kann in der App das Fenster der Vorlesefunktion durch Streifen nach oben (iOS) oder Antippen (Android) vergrößert werden. Im Leseportal sind die Funktionen bereits bei Aktivieren der Vorlesefunktion sichtbar. Und auch das digitale Rätsel-Ausfüllen funktioniert intuitiv: einfach das entsprechende Rätsel anklicken und die fehlenden Buchstaben oder Zahlen eintippen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser „Planet 9“: Hat ein Weltraumteleskop ihn schon längst aufgespürt?
Mysteriöser „Planet 9“: Hat ein Weltraumteleskop ihn schon längst aufgespürt?
WhatsApp: Sind gelöschte Nachrichten wirklich für immer verschwunden?
WhatsApp: Sind gelöschte Nachrichten wirklich für immer verschwunden?
„Momo“ bei WhatsApp: Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten
„Momo“ bei WhatsApp: Polizei warnt vor „Momo Challenge“ - das sollten Sie beachten
Facebook: So kann man Nachrichten aus dem Messenger löschen
Facebook: So kann man Nachrichten aus dem Messenger löschen

Kommentare