+
Keine Verbindung: WhatsApp war am Donnerstagmorgen schon wieder offline.

Schon wieder offline

WhatsApp-Ausfall ärgert die Nutzer

  • schließen

München - Schon wieder offline! Der Messenger WhatsApp kämpft seit Donnerstagmorgen erneut mit Problemen. Viele Nutzer klagen über Verbindungsabbrüche und nicht verschickte Nachrichten.

"Das gibt's doch gar nicht!", dachten sich am Donnerstagmorgen viele Smartphone-Nutzer in ganz Deutschland beim Blick auf ihr Display. Keine neuen Nachrichten? Spätestens beim Start von WhatsApp war vielen klar, warum plötzlich gähnende Leere in ihrem Posteingang herrscht: WhatsApp ist offline!

Die Reaktionen der Nutzer auf Twitter und Facebook: genervt, sauer, wütend! Denn es ist nicht der erste Ausfall der beliebten Messenger-App. Immer wieder sorgten Verbindungsabbrüche in der letzten Zeit für nicht verschickte Nachrichten, Bilder und Videos. Besonders ärgerlich: Wer schnell eine dringende Nachricht verschicken wollte, musste auf die bei vielen Mobilfunk-Anbietern noch kostenpflichtigen SMS ausweichen.

Das Ausmaß der erneuten WhatsApp-Störung zeigt sich bei einem Blick auf die Weltkarte des Online-Portals "allestörungen.de": Ganz Deutschland ist am Morgen rot eingefärbt, also größtenteils offline! Darunter häufen sich die Kommentare der erbosten Nutzer: "Nicht schon wieder", lautet der Tenor. Auch die Art der Probleme ist je nach User unterschiedlich. Bei manchen klappt's über Wlan, aber nicht mobil, bei anderen hängt der Versand von Bildern - oder Nachrichten kommen erst nach zwei Stunden an.

Eine offizielle Reaktion von WhatsApp steht bislang noch aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Ilmenau - Nicht selten schlummern ganze Musiksammlungen auf Smartphones. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Musikvideos, Trailer, lustige Katzenclips - all das finden User bei YouTube. Pornos haben dort jedoch nichts verloren. Netz-Piraten sollen jetzt dennoch schmutzige …
Netz-Piraten schmuggeln Pornos auf YouTube
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen

Kommentare