Michael Dell investiert 100 Millionen in Dell-Aktien

New York - Michael Dell, Gründer und Chef des gleichnamigen Computerherstellers, hat nach einem massiven Kursrückgang knapp 100 Millionen Dollar in Aktien des Unternehmens investiert.

Wie die amerikanische Börsenaufsicht SEC am Montag (Ortszeit) bekannt gab, erwarb der Unternehmer in der vergangenen Woche am Donnerstag und Freitag (4. und 5. September) insgesamt knapp 4,9 Millionen Wertpapiere zu Kursen von 20,4 und 20,7 Dollar. Dell hielt bereits zum Stichtag 1. Juli rund 12,8 Prozent am Unternehmen und war damit größter Anteilseigner. Die Aktie verlor seit Vorlage mit Enttäuschung aufgenommener Quartalszahlen Ende August rund ein Fünftel ihres Werts. Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller versucht sei Monaten, sein Wachstum durch eine Neuausrichtung zu beschleunigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare