Michael Dell investiert 100 Millionen in Dell-Aktien

New York - Michael Dell, Gründer und Chef des gleichnamigen Computerherstellers, hat nach einem massiven Kursrückgang knapp 100 Millionen Dollar in Aktien des Unternehmens investiert.

Wie die amerikanische Börsenaufsicht SEC am Montag (Ortszeit) bekannt gab, erwarb der Unternehmer in der vergangenen Woche am Donnerstag und Freitag (4. und 5. September) insgesamt knapp 4,9 Millionen Wertpapiere zu Kursen von 20,4 und 20,7 Dollar. Dell hielt bereits zum Stichtag 1. Juli rund 12,8 Prozent am Unternehmen und war damit größter Anteilseigner. Die Aktie verlor seit Vorlage mit Enttäuschung aufgenommener Quartalszahlen Ende August rund ein Fünftel ihres Werts. Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller versucht sei Monaten, sein Wachstum durch eine Neuausrichtung zu beschleunigen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare