Microsofts Musikstreaming-Dienst Xbox Music wird ab August Groove Music heißen. Foto: www.blogs.windows.com

Microsoft: Aus Xbox Music wird Groove

Auf Nutzer von Xbox Music kommt Neues zu. Der Musikstream erhält nicht nur einen anderen Namen, sondern soll auch durch ein gebrauchsfreundliches Menü verbessert werden.

Berlin (dpa/tmn) - Microsoft benennt seinen Musikstreaming-Dienst Xbox Music in Groove um. Der Namenswechsel soll mit dem Start von Windows 10 Ende des Monats Juli vollzogen werden, wie das Unternehmen mitteilt.

Analog wird auch das Abo-Angebot Xbox Music Pass (knapp 10 Euro pro Monat) in Groove Music Pass umbenannt. Gleichzeitig soll die Nutzung des Dienstes schneller und intuitiver werden. Neue Groove-Apps soll es für stationäre wie mobile Windows-Geräte, Xbox-Konsole, Browser sowie Android und iOS geben. Auch seinem Videostreaming-Dienst Xbox Video verpasst Microsoft ein neues Design und mit Movies & TV auch einen neuen Namen.

Microsoft-Ankündigung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Wer mit Opera Max den Datenverbrauch auf seinem Smartphone minimiert, der muss in Zukunft eine Alternative suchen: Der Browserentwickler Opera will an der Datenspar-App …
Opera stellt Entwicklung von Datenspar-App Max ein
Notfall-Pass auf dem iPhone
Auf Wunsch lässt sich das iPhone zu einer wichtigen Informationsquelle für Notfall-Retter machen: Das Smartphone verrät wichtige Daten zur Gesundheit.
Notfall-Pass auf dem iPhone
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Ob #JeSuisCharlie, #RefugeesWelcome oder #FreeDeniz: Weltbewegende Ereignisse werden heutzutage mit Hashtags verbunden. Erfunden wurde es vor zehn Jahren - und hat …
#HappyBirthday: Das Hashtag wird zehn
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland

Kommentare