+
Für Flash-Player- und Windows-Nutzer gibt es jetzt ein Notfall-Update.

Flash-Player

Dieses Notfall-Update sollten Windows-Nutzer sofort installieren

Berlin - Das Internet ist voller Gefahren. Daher versuchen Softwareanbieter, regelmäßig vorhandene Sicherheitslücken zu schließen. Für zwei Programme hat auch Microsoft ein Update veröffentlicht.

Seinen monatlichen Patchday zum Beheben von Sicherheitslücken hat Microsoft im Februar kurzerhand ausfallen lassen und auf März vertagt. Nun hat der Softwarekonzern aber ein Notfall-Update für den Flash-Player unter Windows veröffentlicht.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät zu einer schnellen Installation. Hintergrund seien 13 kritische Flash-Sicherheitslücken in den Browsern Internet Explorer 10, 11 und Edge, die zur vollständigen Übernahme des Systems durch Angreifer führen können. Die meisten PCs installieren die Updates automatisch. Sonst findet sich die Windows-Update-Funktion in der Systemsteuerung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare